Plagiate

EU will mit Blockchain Fälschungen bekämpfen

concept business target financial kpi success graph blockchain diagram businessman digital marketing screen performance technology information big data education connections office finance professional corporate display mobile laptop growth working modern hand project analysis revenue startup computer interface seo management background communication internet cloud science global network wireless online media virtual concept business target financial kpi success graph blockchain diagram businessman digital marketing screen performance technology information big data education connections office finance professional corporate display mobile laptop growth working modern hand project analysis revenue startup computer interface seo management background communication internet cloud science global network wireless online media virtual
© everythingpossible - stock.adobe.com

Plagiate kosten den Maschinenbau über sieben Milliarden Euro. Trotz vieler Abwerbemühungen fügen Produktpiraterie und Know-how-Diebstahl den Maschinen- und Anlagenbauern weiterhin erheblichen Schaden zu. Bedenklich ist auch, dass der Vertrieb von Plagiaten über B2B-Plattformen im Internet stark zugenommen hat – von 28 Prozent im Jahr 2016 auf nun 40 Prozent Nennungen. (Factory hat berichtet.) Jetzt will die EU gegenlenken.

Blockchain-basierte Plattform gegen Fälschungen

Seal Network, ein Unternehmen, das die Blockchain-Technologie zur Bekämpfung von Fälschungen einsetzt, wurde von der Europäischen Kommission ausgewählt, um während des Blockathon vom 22. bis 25. Juni 2018 in Brüssel eine Blockchain-basierte Plattform gegen Fälschungen für Europa mitzugestalten. Das Team wird von den globalen Handelspartnern von Deloitte unterstützt, die sich ebenso wie Seal Network eine Infrastruktur der Authentizität zum Ziel gesetzt haben.

Fälschungen sind ein zunehmendes Problem für Verbraucher, Hersteller und Regierungen. Mithilfe des Blockathon will die EU Unternehmen finden, die eine Infrastruktur zur Bekämpfung von Fälschungen entwickeln. Der Blockathon eröffnet führenden Institutionen, Domain-Experten, der Industrie, Regierungspartnern und Technologieunternehmen die Möglichkeit, gemeinsam relevante Prototypen zur Bekämpfung von Fälschungen zu erarbeiten.

Ein Netzwerk für den gesamten europäischen Kontinent

Seal baut ein Netzwerk, das den gesamten europäischen Kontinent vor produktbezogenen Verbrechen wie Fälschungen schützen kann. Seal kombiniert die Blockchain-Technologie mit NFC-Chips (Near Field Communication) und einer mobilen App zur sicheren Überprüfung der Produktechtheit. Mit der App von Seal können Verbraucher und Behörden wie Zollstellen ganz einfach überprüfen, ob ein Produkt gefälscht oder echt ist. Seal wird seine Blockchain-basierte Plattform zur Authentifizierung von Produkten erweitern, um Anwendungen speziell für die Europäische Kommission zu entwickeln.

"Die Europäische Kommission hat verdienterweise festgestellt, dass der Schutz vor Fälschungen eine der besten Anwendungsfälle für Distributed-Ledger-Technologien ist. Wir freuen uns sehr über die Teilnahme am Blockathon, um die europäische Infrastruktur der Authentizität zu entwickeln. Das entspricht genau unseren Überzeugungen, die zur Gründung von Seal Network geführt hatten", so Bart Verschoor, CEO von Seal Network.