HQ

Neues Headquarter für Yaskawa

Der Technologielieferant im Bereich Robotik, Antriebs- und Steuertechnik investiert rund 23 Millionen Euro in eine neue Unternehmenszentrale für Europa.

Yaskawa Technologie Robotik Antriebstechnik Unternehmenszentrale

Yaskawa baut in Hattersheim bei Frankfurt/Main eine neue Unternehmenszentrale für Europa. Die Einweihung ist für Ende 2022 geplant.

Das neue europäische Headquarter von Yaskawa entsteht in Hattersheim bei Frankfurt/Main. Etwa 23 Millionen Euro werden in ein Bürogebäude samt Parkhaus investiert. Der Spatenstich für das neue Gebäude ist auf Ende des 1. Quartals 2021 terminiert. Auf dem über 8.000 Quadratmeter großen Grundstück entstehen ein vierstöckiges Bürogebäude für ca. 220 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, das europäische Schulungszentrum sowie ein Innovationszentrum mit Showroom.

Ausschlaggebend für die Wahl des neuen Standorts waren für Yaskawa unter anderem die Infrastruktur und die Anbindung zum Flughafen Frankfurt. Bereits seit 2008 ist der Technologie-Experte mit seiner Europazentrale im nahegelegenen Eschborn in einem angemieteten Gebäude ansässig. Der Neubau ist mit einer Photovoltaik-Anlage, energieeffizienter Klimatechnik der Büroräume sowie stromsparenden LED-Leuchten ausgestattet. Die Wärmeerzeugung erfolgt über eine Luftwasserwärmepumpe.

Showroom und Schulungszentrum

Im Innovationszentrum mit integriertem Showroom erwartet Kunden, Lieferanten sowie Besuchern aus Politik, Hochschulen und Schulen Innovationen aus dem Bereich Industrie 4.0 und 5G. Im Schulungszentrum finden Workshops zur Anwendung und Programmierung der Motoman-Roboter und der Yaskawa-Antriebs- und Steuerungstechnik statt. „Als zukunftsorientiertes Unternehmen arbeiten wir ständig daran, die Infrastruktur und auch die Ausstattung für unsere Mitarbeiter weiter zu verbessern“, so Bruno Schnekenburger, Präsident und CEO von Yaskawa Europe.

White Paper zum Thema

Die Einweihung des neuen europäischen Hauptquartiers ist für Ende 2022 geplant.