Innovationen

Glassdollar: Was die neue Investoren-Suchmaschine kann

Eine neue Suchmaschine soll Industrieunternehmen und Gründer zusammenführen. Wir haben getestet.

Von
Maschinenbau Startup Innovationen Geschäftsmodelle Glassdollar

Sie haben Geld und wollen investieren? Registrieren Sie sich doch als Investor bei Glassdollar. 

Wo kommt das Geld für eine Idee her? Die Suchmaschine glassdollar.com will Gründer mit Investoren verbinden. Der Gründer wählt zunächst seine Industrie aus und dann sein Land. Die Redaktion von Factory hat den Test gemacht: Unser Startup ist in der Robotikwelt unterwegs und wir suchen Investoren oder Business Angels aus Österreich. 

Das Ergebnis: 

Der Business-Angel Piotr Wasowski wird uns vorgeschlagen. Er engagiert sich schon bei Robo Wunderkind aus Wien. Auf dem Profil erfahren wir, er hat fünf Mal investiert und ist einmal ausgestiegen. Per Klick können wir einen Termin vereinbaren. Ein weiterer möglicher Investor: Open Field Capital, die bei Cortical.io ebenfalls aus Wien beteiligt sind. Leider kommen wir mit Robotik in Österreich nur auf 13 potenzielle Investoren. Unabhängig von der Industrie werden uns 108 Investoren aus Österreich angezeigt - viel im Fintech, Biotech und Gesundheitsbereich. 

Verwandte tecfindr-Einträge