Advertorial

Das Studium der intelligenten Vernetzung

Mit „Smart Automation“ startet im Herbst ein neues Bachelorstudium an der FH CAMPUS 02 in Graz.

Im Kontext mit "Industrie 4.0" erlebt die Automatisierung einen deutlichen Aufschwung und steht betreffend Einsatz und Relevanz von Technologien in der industriellen Anwendung an erster Stelle. Ziel ist es, unternehmensinterne und -übergreifende Wertschöpfungsketten zu digitalisieren, da diese für den Betrieb und dessen Wettbewerbsfähigkeit von enormer Relevanz sind. Dem damit verbundenen verstärkten Bedarf nach hochqualifizierten Fachkräften in der Wirtschaft wurde nun in der neuerlichen Vergabe von Studienplätzen durch das Bundesministerium Rechnung getragen und der FH CAMPUS 02 für den berufsermöglichenden Vollzeit-Bachelorstudiengang "Smart Automation" 25 Studienplätze zuerkannt.

Von der Wirtschaft – für die Wirtschaft

Zweifellos Treiber der Entwicklung sind die ständig wachsenden Rechenleistungen in der IT-Hardware und die Verbesserung der Übertragungswege wie 5G, wo Echtzeit nun wirklich Echtzeit wird. Wir erinnern uns an Barcode-Leser in der Logistik, an RFID-Fahrscheine für öffentliche Verkehrsmittel, an die Fernregelung von Licht und Wärme im Facility Management, an die Positionsverfolgung mit GPS. Smart Automation überträgt die Ziele der damaligen Innovationen in die nächste Generation der technischen Möglichkeiten.

Erfahrung trifft Innovation

Automatisierungstechnik kann man an der FH CAMPUS 02 seit stolzen 25 Jahren studieren. Der berufsbegleitende Bachelorstudiengang „Automatisierungstechnik“ ist auf 3 Säulen aufgebaut – Elektrotechnik, Informatik, Maschinenbau. Mit dem Masterstudium „Automatisierungstechnik-Wirtschaft“ kann man sich von der Fachkraft zur Führungskraft auf der Karriereleiter weiterentwickeln. Beide Studiengänge sind berufsbegleitend aufgebaut und sehr praxisbezogen orientiert. Der neue berufsermöglichende Vollzeit-Bachelorstudiengang „Smart Automation“ orientiert sich an den 3 Säulen – Automatisierung, Digitalisierung, Internationalisierung.

Schwerpunktsetzung „3 P´s“

Drei Schwerpunkte kennzeichnen das neue Studium „Smart Automation“ an der FH CAMPUS 02: „Produkt“, „Produktion“ und „Prozess“. Smarte Automatisierung in Produkten reicht von „cleveren“ Haushaltsgeräten bis zu intelligenten Maschinen. Smarte Lösungen in der Produktion beschleunigen, optimieren und sichern Vorgänge. Smarte Automatisierung von Prozessen verknüpft heterogene Abläufe zum intelligenten Chain Management.

Der 6-semestrige Vollzeit-Bachelorstudiengang setzt interdisziplinär an den verschiedenen technischen Bereichen an: vom Software Development bis zur Messtechnik, von der Sensorik und Aktorik bis zu Datenanalyse und Embedded Systems. Ab dem vierten Semester kann man sich auf einem der drei Gebiete Produkt, Produktion oder Prozess vertiefen und führt ausgewählte Projekte aus.

https://www.youtube.com/watch?v=S6BA7ysvl_w

Beruf und Studium

Der Studienablauf ist „berufsermöglichend“ organisiert und verknüpft Präsenzphasen mit synchronen Online-Tagen, sodass eine berufliche Teilzeitbeschäftigung möglich ist. Im 5. Semester wird mit der fachlichen Vertiefung und der ersten Bachelorarbeit, sowie im 6. Semester mit dem Berufspraktikum und der zweiten Bachelorarbeit der Übergang in die betriebliche Praxis, immer intensiver.

Internationalisierung

Der technische Fortschritt ist global. Für den Zugang zum weltweiten Knowhow braucht man Englisch. Genauso für eine berufliche Tätigkeit im internationalen Umfeld und immer öfter auch als Unternehmenssprache. Deshalb wird das Bachelorstudium „Smart Automation“ in englischer Sprache durchgeführt.

Der technische Fortschritt ist global und für den Zugang zum weltweiten Knowhow braucht man Englisch. Auch für eine berufliche Tätigkeit im internationalen Umfeld sowie in vielen Unternehmen

Labore für die Zukunft

Das neue „House of Automation“ öffnete im Herbst 2020 seine Pforten. Auf insgesamt vier Ebenen erstrecken sich fünf Labore, welche sowohl im Rahmen des Studienbetriebs für die Abhaltung von Laborübungen und die Erstellung von studentischen Abschlussarbeiten als auch für die Abwicklung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten genutzt werden.

„Technische Herausforderungen mit digitalen Mitteln zu intelligenten Lösungen zu entwickeln, das ist das Ziel dieses Studiums“, ergänzt Udo Traussnigg, Leiter der Studienrichtung Automatisierungstechnik an der FH CAMPUS 02 in Graz. „Für alle, die Smart Automation studieren wollen: Dieses Bachelorstudium wurde auf Wunsch der Industrie und gemeinsam mit führenden Unternehmen gestaltet.“ Studienbeginn ist, vorbehaltlich der Genehmigung durch die zuständigen Gremien, im September 2021.

Mehr dazu finden Sie hier.

© FH Campus

* vorbehaltlich der Genehmigung durch die zuständigen Gremien

(Entgeltliche Einschaltung)