Personalie

ams-CEO bleibt drei weitere Jahre

Der Vertrag des ams-Chefs Everke wurde um drei Jahre verlängert. Brigitte Ederer und Margarete Haase wurden als Aufsichtsrat-Kandidatinnen nominiert.

Alexander Everke bleibt drei weitere Jahre der Chef von ams.

Der Vertrag des CEO des steirischen Sensorherstellers ams, Alexander Everke, ist um weitere drei Jahre verlängert worden. Diese Aufsichtsratsentscheidung hat das börsennotierte Unternehmen am Freitagabend bekanntgegeben. Für den erweiterten Aufsichtsrat hat das Gremium für die kommende Hauptversammlung die frühere Siemens-Österreich-Chefin Brigitte Ederer sowie Margarete Haase als Kandidatinnen nominiert. Haase ist Mitglied des Aufsichtsrats der seit kurzem der ams gehörenden Osram AG. (apa/red)