Nachhaltigkeit

ABB belegt Platz 33 im globalen Corporate Knights Ranking

Für das Ranking werden über 8000 Unternehmen hinsichtlich ihrer Nachhaltigkeit bewertet.

Unter anderem werden Ressourcen-, Personal- und Finanzmanagement, Umsätze mit und Investitionen in saubere Technologien sowie das Abschneiden von Lieferanten betrachtet. ABB hat sich im Vergleich zum Vorjahr stark verbessert und stieg im Ranking von Platz 61 auf Platz 33. "ABB ist stolz darauf, zu den 100 nachhaltigsten Unternehmen der Welt zu gehören.", sagt Theodor Swedjemark, für Nachhaltigkeit verantwortliches Mitglied der Konzernleitung von ABB. "Wir wollen mit gutem Beispiel vorangehen und über unsere Wertschöpfungskette hinweg und für die Gesellschaft positive Veränderungen erzielen. Als Unternehmen haben wir uns zu CO2-Neutralität bis 2030 verpflichtet. Gleichzeitig werden unsere führenden Technologien unseren Kunden ermöglichen, ihre Emissionen zu senken und Ressourcen zu schonen." 

Hohe Ziele

Im Rahmen ihrer im November 2020 lancierten Nachhaltigkeitsstrategie 2030 fördert ABB aktiv den Wandel zu einer CO2-armen Gesellschaft und implementiert in Zusammenarbeit mit Kunden und Lieferanten nachhaltige Praktiken entlang der gesamten Wertschöpfungskette sowie über den Lebenszyklus ihrer Produkte und Lösungen hinweg. Gleichzeitig will ABB gemeinsam mit ihren Lieferanten und den Gemeinschaften, in denen das Unternehmen tätig ist, auch den sozialen Fortschritt vorantreiben.