Produkt

Neuer Luftreiniger "verschwindet" im Raum

Luftreiniger
© Peböck Group

Das Bewusstsein für Luftqualität wächst. Und das dürfte die heimische Peböck Group freuen, die seit fast vier Jahrzehnten Reinigungs-Lösungen für die Food- und Non-Food-Industrie anbietet. Seit etwa einem Jahr zählt der mobile Luftreiniger MAC500s zum Portfolio der Niederösterreicher. Um Raumluftreiniger optisch „verschwinden“ zu lassen, bietet die Peböck Group seit kurzem das Einbaumodell MAC500c an. Beide Modelle töten mit ihrer Technologie luftübertragene Viren mit UV-Licht signifikant ab, wie eine Studie belegt: Nach drei Stunden werden 99,8 Prozent der Viren, Bakterien, Pollen, aber auch Speisegerüche, Rauch und Haustiergerüche bekämpft. Das Ergebnis – saubere Luft, frei von Sporen und Keimen, sodass sich das Ansteckungsrisiko in Räumen, in denen mehrere Personen zusammenkommen, reduziert und AllergikerInnen wieder unbeschwert durchatmen können.

Leise und unauffällig: Design, das in jeden Raum passt

Neben seiner Wirksamkeit will der MAC500c mit der unauffälligen magnetischen Abdeckung punkten, sowie mit dem extraleisen Betrieb und einer einfachen Bedienung. Das Gerät wurde für einen dauerhaften Einsatz in geschlossenen Räumen konzipiert, in denen sich Personen und Tiere aufhalten können. Durch seine Technologie reinigt er nicht nur die Raumluft, sondern reduziert auch maßgeblich Gerüche. „Der MAC500c saugt dabei nicht nur die Luft aus der Umgebung an, sondern gibt darüber hinaus Aktiv-Sauerstoff ab: Das reduziert Viren in der Raumluft sowie auf Oberflächen“, erklärt Helmut Peböck, Geschäftsführer der Peböck Group. Die Einbauvariante lässt sich dabei einfach und dezent in der Wand oder der Decke integrieren. So kann, unabhängig von vorhandenen Möbeln oder Steckdosen, die ideale Platzierung für effizienteste Leistung und perfekte Lufthygiene gefunden werden.