Supply Chain

Weiter Probleme in China

Cargo Container Containerschiff Export Hafen Handel Import Ladung Lager Logistik Schifffahrt Stapel bunt cargo container containerschiff export hafen handel import ladung lager logistik schifffahrt stapel bunt
© Ralf Gosch - Fotolia

Zur Entwicklung des Containerumschlag-Index sagt RWI-Konjunkturchef Torsten Schmidt: „Die Lieferprobleme in den chinesischen Häfen bremsen den internationalen Containerumschlag. Es wird einige Wochen dauern, bis die Folgen auch in Europa spürbar werden. Dies könnte die Engpässe in einigen Branchen verschärfen.“ In den chinesischen Häfen kam es durch Verzögerungen bei der Abfertigung von Containern zu einem Rückgang des Index von 130,6 auf 125,8.

In den Index gehen die im Rahmen des ISL Monthly Container Port Monitor fortlaufend erhobenen Angaben zum Containerumschlag in 91 internationalen Häfen ein, auf die rund 60 Prozent des weltweiten Containerumschlags entfallen. Die aktuelle Schnellschätzung für den Containerumschlag-Index stützt sich auf Angaben von rund 68 Prozent des im Index abgebildeten Umschlags. Da der internationale Handel im Wesentlichen per Seeschiff abgewickelt wird, lassen die Containerumschläge zuverlässige Rückschlüsse auf den Welthandel zu. Weil viele Häfen bereits zwei Wochen nach Ablauf eines Monats über ihre Aktivitäten berichten, ist der RWI/ISL-Containerumschlag-Index ein zuverlässiger Frühindikator der Entwicklung des internationalen Handels mit verarbeiteten Waren und damit auch der weltwirtschaftlichen Aktivität. Der Containerumschlag-Index ist Teil der Statistiken zum Außenhandel im „Dashboard Deutschland“ des Statistischen Bundesamtes.