Process Award

AMS gewinnt höchste Auszeichnung im Prozessmanagement

GP; Process Award; AMS
© Lukas Dostal

Wie sich das österreichische Arbeitsmarktservice durch neue Strukturen vom Amt zum serviceorientierten Dienstleister entwickelt hat, ist ein Vorbild für Europa. Moderne Prozesse bilden die Grundlage für diese Weiterentwicklung. Einer davon hat jetzt die höchste Auszeichnung im Prozessmanagement gewonnen: Der Prozess „Berufs- und Bildungsberatung durchführen“ ist Österreichs bester Prozess 2017. Er wurde in der Kategorie "Kernprozesse in Dienstleistungsunternehmen" ausgezeichnet und schaffte es durch die höchste Punkteanzahl auch zum Gesamtsieg. "Der Process Award ist das Sinnbild für das Ausschöpfen von verborgenen Potenzialen durch die Anwendung von Prozessmanagement“, freut sich Johannes Kopf, Vorstand des Arbeitsmarktservice Österreich, über die Auszeichnung.

Der Process Award zeichnet Firmen aus, die ihre Organisation mit Hilfe von Prozessmanagement weiterentwickeln. Ins Rennen gehen Unternehmen, die assessierte Prozesse nach dem Bewertungsmodell der ISO 15504 vorweisen können und dabei mindestens Capability Level 3 erreicht haben. Vergeben wird die GPard-Trophäe am PzM Summit in Wien. Der von der Gesellschaft für Prozessmanagement veranstaltete Kongress ist jährlicher Branchentreff für über 400 Prozessmanager – und damit die größte unabhängige Veranstaltung für diesen Berufszweig im deutschen Sprachraum. Der 16. PzM Summit findet am 13. & 14. November 2018 statt.

Über die Gesellschaft

Die Gesellschaft für Prozessmanagment wurde 2002 in Wien gegründet und ist als gemeinnütziger Verein für Prozessmanager organisiert. Prozessmanagement ist heute ein treibender Faktor für Erfolg, Stabilität und Wachstum von Unternehmen, Behörden und anderen Einrichtungen.