Bahntechnik

Voestalpine steigen in Signal- und Sicherheitstechnik ein

Neues Segment und gleich ein Großauftrag. Der Voestalpine Konzern meldet Großaufträge von Deutscher Bahn und ÖBB.

voestalpine ÖBB Deutsche Bahn Sicherheitstechnik Bahntechnik Märkte

Von der Deutschen Bahn hat die voestalpine einen Großauftrag zur Implementierung von softwarebasierten Gefahrenmeldeanlagen bekommen.

Der börsennotierte Stahlkonzern voestalpine, ein großer internationaler Player auf dem Markt für Schienen und Weichensysteme, will sich nun auch einen Namen als Anbieter von Signal- und Sicherheitstechnik im Bahnbereich machen. Von der Deutschen Bahn habe man einen Großauftrag zur Implementierung von softwarebasierten Gefahrenmeldeanlagen bekommen, teilte die voestalpine am Donnerstag mit.

Zustand vollautomatisch überwachen

Die von der voestalpine gelieferten Anlagen sollen es der Deutschen Bahn ermöglichen, den Zustand von Gleisanlagen und Weichen auf ihren wichtigsten Teilnetzen vollautomatisch zu überwachen. Ein weiterer Auftrag in diesem Geschäftsfeld umfasst den Aufbau von 50 sensorbasierten Checkpoints zur Überwachung des Grenzverkehrs für die ÖBB.

Das Volumen der beiden Aufträge wird nicht bekannt gegeben. Im Geschäftsjahr 2015/16 belief sich der Gesamtumsatz der Unternehmensgruppe im Bereich der Bahninfrastruktur auf rund 1,5 Mrd. Euro bzw. rund 13 Prozent des Konzernumsatzes. (APA)

Verwandte tecfindr-Einträge