Rutronik

Stromsparer: Ultra Low Power SiP Nordic nRF9160 Gen2

Das hochintegrierte SiP des nRF9160 ermöglicht die Umsetzung stromsparender LTE-Technologie und bietet Verarbeitungs- und Sicherheitsfunktionen für eine Vielzahl von Single-Device-Designs mit niedrigem Stromverbrauch für das zellulare IoT - und ist dabei bis zu 91 Prozent stromsparender als vergleichbare Module.

Alle Stromsparfunktionen, wie eDRX und PSM, wurden in der neuen Generation verbessert, ohne Veränderungen an der Pin-Belegung oder dem Formfaktor zu benötigen. Der Arm Cortex-M33-Anwendungsprozessor wird von 1 MB Flash und 256 KB RAM unterstützt, was eine Anwendungsentwicklung in einer einzigen Gerätelösung ermöglicht. Es enthält zudem ein vollständiges LTE-Modem und ein RF Front End (RFFE). 

Für weltweite Nutzung 

Das integrierte Modem unterstützt sowohl LTE-M als auch NB-IoT und kann weltweit betrieben werden, sodass keine regionalen Varianten erforderlich sind. Durch unterschiedliche Verbindungsmodi ist es möglich, den Energieverbrauch individuell zu optimieren: 

  • RRC Connected:
    Die bestehende dauerhafte Netzwerkverbindung und der konstante Datenaus- tausch erfordern einen höheren Energieeinsatz. 
  • RRC Idle:
    Hierbei „schläft“ das Gerät kürzere Intervalle um Energie zu sparen, ist aber auf Abruf bereit. Die Download-Latenzzeit ist kürzer als bei dem folgenden Modus. 
  • PSM:
    Die Latenzzeiten von Downloads sind hier deutlich länger und das Gerät befindet sich über einen größeren Zeitraum hinweg im Ruhemodus. 

Sicherheit kombiniert mit Effizienz 

Umfassenden Schutz bietet die inkludierte Arm TrustZone, welche auch beim Aufbau solider und sicherer IoT-Anwendungen unterstützen kann. Ergänzt wird das Sicherheitspaket durch Arm CryptoCell, welches – optimiert für energiesparende Geräte – durch kryptografische und Sicherheitsressourcen noch mehr Schutz bietet. 

Weitere Key Features

  • Integrierter GPS-Sender mit verschiedenen Betriebsmodi 
  • IPv4/Pv6-Support, bis hin zu TCP und TLS 
  • SIM und eSIM für die Verbindung und Authentifizierung mit Mobilfunknetzbe- treibern möglich 
  • Sichere, verschlüsselte Firmware Over The Air (FOTA)-Updates 
  • Große Auswahl an allgemeinen Schnittstellen und Peripheriegeräten: 12-Bit- ADC, RTC, SPI, I2C, I2S, UARTE, PDM und PWM 
  • Zertifizierung für die LTE-Bänder B1, B2, B3, B4, B5, B8, B12, B13, B14, B17, B18, B19, B20, B25, B26, B28 und B66 
  • Speziell entwickeltes DevKit, um die Time-to-Market zu optimieren