Maschinenbau

Springer sichert sich Hightech-Großauftrag in Schweden

Der Maschinenbauer Springer erhält einen Großauftrag von SCA: Das österreichische Familienunternehmen entwickelt und baut eine neue, innovative und leistungsstarke Trockensortieranlage für SCA Bollsta.

„Wir freuen uns, dass wir die erfolgreiche Partnerschaft mit SCA fortsetzen. Die neue Trockensortieranlage vereint digitale Spitzentechnologie mit Benutzerfreundlichkeit und Effizienz“, so CEO Timo Springer Maschinenfabrik.

Der schwedische Konzern SCA setzt mit einem aktuellen Großauftrag auf Technologie und Produktlösungen von Springer: Das österreichische Familienunternehmen entwickelt und baut eine neue, innovative und leistungsstarke Trockensortieranlage für SCA Bollsta. Zum Einsatz kommen maßgeschneiderte Automatisierungs- und Digitalisierungslösungen sowie das Springer-IoT System, mit dem ein vollständiger digitaler Zwilling der realen Anlage erstellt und mit Live-Datenanbindung zum Leben erweckt wird. „Wir freuen uns, dass wir die erfolgreiche Partnerschaft mit SCA fortsetzen. Die neue Trockensortieranlage vereint digitale Spitzentechnologie mit Benutzerfreundlichkeit und Effizienz“, so CEO Timo Springer Maschinenfabrik.

"Basis für die Auftragsvergabe waren eine zweijährige, sehr intensive Projektbearbeitung, sowie die neuesten Innovationen von Springer", so Gert Fischinger Leiter Projektplanung. Die Anlage zählt zu den größten Einzelanlagen sowie zu den schnellsten am Markt und schafft bis zu 230 Bretter pro Minute und 28 Übergaben pro Minute, damit ist eine jährliche Nachsortierkapazität von mehr als 750.000 m³ Brettware erreichbar und dies mit nur drei Anlagenbedienern. Sämtliche Anlagenbereiche werden im Werk Springer vorinstalliert, vormontiert und in Betrieb genommen.

Die Fertigstellung und Übergabe des Projektes ist Mai 2023 geplant.

Verwandte tecfindr-Einträge