Leichtbau-Experten treffen sich wieder in Linz

Hochkarätige Referenten, eine namhafte Industrieausstellung, eine Posterexpo sowie eine beeindruckende Tagungslocation machen die Leichtmetalltage 2018 zu einem einmaligen Erlebnis.

Unter dem Motto „Hochleistungsmetalle und Prozesse für den Leichtbau der Zukunft“ dreht sich an beiden Konferenztagen alles um innovative Werkstoff- und Prozessentwicklung.

Die Ranshofener Leichtmetalltage feiern ihr 10. Jubiläum – feiern Sie mit.

Hochkarätige Referenten, eine namhafte Industrieausstellung, eine Posterexpo sowie eine beeindruckende Tagungslocation machen die Leichtmetalltage 2018 zu einem einmaligen Erlebnis. Unter dem Motto „Hochleistungsmetalle und Prozesse für den Leichtbau der Zukunft“ dreht sich an beiden Konferenztagen alles um die Anforderungen bei der Entwicklung und Umsetzung von Innovationen in Werkstoff- und Prozessentwicklung. 

Der hohe Qualitätsanspruch des LKR an die eigene Forschungsleistung spiegelt sich auch in der zweijährig veranstalteten Leichtmetallkonferenz wieder: Alle wissenschaftlichen Vorträge aus der universitären, außeruniversitären und industriellen Forschung haben Premierencharakter. Von diesem einmaligen Informationsvorsprung profitiert die teilnehmende Community maximal. Ein ausgewogenes Referentenspektrum aus Industrie und Forschung liefert einen aktuellen Überblick über neueste wissenschaftliche Erkenntnisse und erfolgreiche neue Leichtmetallanwendungen.

  • Recyclinglegierung für sicherheitskritische, dynamisch und korrosiv beanspruchte Fahrwerksanwendungen 
  • Keynote: Dr.-mont. Werner Fragner, AMAG Austria Metall GmbH
  • Einsatzgebiete und Zukunftspotenziale für hochwertige Aluminiumwerkstoffe 
  • Keynote: Prof. Jürgen Hirsch, Hydro Aluminium Rolled Products GmbH
  • Innovative Materialentwicklungen für die Luft- und Raumfahrt
  • Keynote: Dr.-Ing. Blanka Lenczowski, Airbus Group Innovations

Bei den diesjährigen Leichtmetalltagen dreht sich alles um Hochleistungsmetalle und Prozesse für den Leichtbau der Zukunft. „Unsere LKR-WissenschaftlerInnen erforschen seit mehr als 20 Jahren Werkstoffe und Prozesstechnologien der Zukunft und haben bahnbrechende Entwicklungen hervorgebracht – von bei -150°C verformbarem Aluminium, über brandbeständige Magnesiumlegierungen bis zu modifizierten Leichtmetalllegierungen in Drahtform für die additive Fertigung, um nur ein paar Erfolge zu nennen. Mit dem Forschungsfokus auf den Leichtmetallen Aluminium und Magnesium leistet das LKR einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung von effizienten, sicheren und umweltverträglichen Mobilitätslösungen“, erläutert Andreas Kraly, Veranstalter der Ranshofener Leichtmetalltage und Geschäftsführer des LKR.  

White Paper zum Thema

Abendempfang im Ars Electronica

Zum traditionellen Abendempfang der LMT 2018 lädt das LKR in das nahegelegene Ars Electronica Center (AEC) ein. Dort erleben die Teilnehmenden einzigartige Bilderwelten bei einer exklusiven Führung im Deep Space 8K. Auf einer 16 mal 9 Meter Wand und noch einmal 16 mal 9 Meter Bodenprojektionsfläche werden z.B. hochaufgelöste Gigapixelfotografien, Zeitraffervideos, historische Stätten in 3D und Bilder aus dem Inneren des Menschen gezeigt. Im Sky Loft können die Gäste bei anregenden Netzwerk-Gesprächen, gutem Essen und Live-Musik den ersten Konferenztag ausklingen lassen. 

Eckdaten der 10. Ranshofener Leichtmetalltage

  • Wann: 13. – 14. Juni 2018
  • Wo: OÖ Kulturquartier, Ursulinenhof, Linz
  • Veranstalter: LKR Leichtmetallkompetenzzentrum Ranshofen GmbH 
  • Mehr Info hier