Eventreporter

ETT: Das war die Ersatzteiltagung 2021

Am 15. September ging die Ersatzteiltagung in der voestalpine Stahlwelt in Linz in die sechste Runde. Impressionen des größten Branchentreffs für Ersatzteillogistik, After Sales und Services in der DACH-Region.

Ersatzteiltagung ETT Ersatzteile

Am 15.9. ging die Ersatzteiltagung in der voestalpine Stahlwelt in Linz in die sechste Runde. Das Jahrestreffen der After Sales- und Ersatzteil-Logistik-Experten in der DACH-Region vereinte mit brandaktuellen Themen, echten Best Practice Beispielen und jeder Menge Know-how die Elite der Branche. 14 Top-Referenten, darunter Ralf Anderhofstadt und Daniel Kluth von Daimler, Marc Wenzler von TRUMPF, Martin Wendel von Innio Jenbacher, Martin Riester von Fraunhofer Austria Research und viele andere mehr bereicherten mit ihrem Fachwissen die Tagung, in der es unter anderem um Additive Fertigung, Nachhaltigkeit und Digitalisierung in der Ersatzteillogistik ging. Eine Live-Umfrage rundete das Tagesprogramm für die knapp 100 Teilnehmer ab. Hier einige Impressionen der gelungenen Veranstaltung. 

PS: Wir freuen uns auf die 7. Ersatzteiltagung am 19. Mai 2022 in der KTM Motohall in Mattighofen und hoffen, Sie wieder live begrüßen zu dürfen!

 

Alle Fotos © Matthias Heschl/WEKA Industrie Medien GmbH

Bild 1 von 16

Herzlich willkommen bei der ETT - Das WEKA Team bei der Registrierung.

Tipp: Benutzen Sie die linke bzw. rechte Pfeil-Taste Ihrer Tastatur um durch die Fotostrecke zu navigieren.

Herzlich willkommen bei der ETT - Das WEKA Team bei der Registrierung.

Es wurde unter ausgelassener Atmosphäre genetzwerkt.

Beatrice Schmidt (Geschäftsführerin, WEKA Industrie Medien) und Martin Riester (Geschäftsbereichsleiter Logistik und Supply Chain Management, Fraunhofer Austria Research) führten durch den Tag.

Ralf Anderhofstadt (Head of Center of Competence 3D-Printing, Daimler Trucks & Buses) und Daniel Kluth (Beschaffungsmanagement, Daimler Trucks & Buses). Zwar „nur“ remote, aber nicht minder spannend zu einem hochaktuellen Thema: Wie die Additive Fertigung das Ersatzteilmanagement revolutioniert!

Krisztián Abzalov (National Product Manager Logistics, cargo-partner) und

Harald Wegerer (Vice President Customer Service Division, ENGEL Austria) zum Thema

„Kontinuierlicher Verbesserungsprozess in der Ersatzteillogistik“.

Die Referenten zogen das Publikum mit spannenden Vorträgen in ihren Bann.

Practice Insights von Mirja Mente, Bionic Productions.

Patrick Klein (Additive Manufacturing/Supply Chain Management bei ÖBB TS) teilte sich die Bühne mit …

… Karl Ott (Head of Intralogistics and Materials Management, Fraunhofer Austria Research) zum Thema „Prozessorientierte Gesamtkostenbetrachtung in der Ersatzteilbereitstellung“.

 Inspirierende fachliche Gespräche kennzeichneten den Tag.

Corona | Ein Entwicklungsbeschleuniger für den Service im Maschinen- und Anlagenbau Martin Wendel (VP Global Services, Innio Jenbacher GmbH).

Nexhmedin Bicaj (Teamlead Sales bei Quanos Service Solutions GmbH) eröffnete den Vortrag zum Thema „Ersatzteilkatalog mit zusätzlichem Mehrwert für Servicetechniker und Kunden“ …

… und übergab dann das Wort an seinen Kunden Robert Nebenführ (Project Manager - Spareparts Catalog, Fronius International GmbH).

Alex Morbe von MARKT-PILOT präsentierte neue Möglichkeiten durch steigende Transparenz im Ersatzteilgeschäft. Björn Neubig, Head of Engineering & Purchasing bei RENNER Kompressoren, unterstützte ihn dabei remote.

Die Ergebnisse der Live-Umfrage „Digitalisierung in der Ersatzteillogistik. Wo stehen Österreichs Unternehmen?“ wurden von Martin Riester (Fraunhofer Research) präsentiert.

So war es geplant: Ein gelungener Abschluss mit zufriedenen Teilnehmern!