Maschinenbau

Engel übergibt 100. Spritzgießmaschine an MTA

Die italienische MTA setzt besonders auf holmlose Spritzgießmaschinen von Engel. Kürzlich wurde die 100. Maschine an MTA ausgeliefert.

MTA Engel Spritzgießmaschinen Maschinenbau

MTA setzt holmlose Engel Spritzgießmaschinen in seinen weltweiten Werken ein, unter anderem in Brasilien.

MTA mit Stammsitz im norditalienischen Codogno gehört zu den wenigen zertifizierten Unternehmen, die Fahrzeugsicherungen herstellen. Das Unternehmen setzt auf vor allem holmlose Spritzgießmaschinen von Engel. Im Frühjahr 2021 wurde die 100. Maschine, eine Engel victory, an MTA ausgeliefert – pünktlich zum 25-jährigen Jubiläum der Partnerschaft zwischen den beiden Familienunternehmen.

Schon die erste 1996 an MTA in Italien ausgelieferte Engel Maschine war ein holmloses Modell der ES Baureihe, dem Vorläufer der heutigen victory Maschinenserie. Fast 60 Engel Maschinen sind es inzwischen in Codogno. Weitere Maschinen des Schwertberger Maschinenbauers betreibt MTA in der Slowakei, in Marokko und Brasilien. Die victory ist das bevorzugte Maschinenmodell in allen Werken. Von winzigen Stecksicherungen, Steckverbindern, Sicherungshaltern und Kühlerverschlüssen bis zu kompletten Stromversorgungseinheiten deckt MTA ein breites Elektronikteilespektrum für die Automobil-, Motorrad-, Nutzfahrzeug- und Off-Highway-Fahrzeugindustrie ab. Gerüstet wird entsprechend häufig, wobei sich die holmlose Schließeinheit der victory Maschinen als Effizienzvorteil erweist. Die kurzen Rüstzeiten erhöhen die Verfügbarkeit der Spritzgießmaschinen.