Gemeinsam die Zukunft der Industrie vorausdenken!

Die flexiblen Wertschöpfungsnetzwerke der Zukunft müssen als lineare Supply Chains der Gegenwart neu gedacht werden. Immer mehr wissensintensive Tätigkeiten sind automatisierbar. Das steigende Innovationstempo macht Umsetzungsfähigkeit und Open Innovation zum disruptiven Faktor. Daher haben wir FUTURE OF MANUFACTURING ins Leben gerufen, das virtuelle Großevent für die produzierende Industrie 2020. Zwei virtuelle Keynote-Bühnen, vier riesige virtuelle Messehallen, 2000 Besucher an zwei Tagen, das sind die Eckdaten dieses Großereignisses. FUTURE OF MANUFACTURING zeigt, wie Produktionskonzepte der Zukunft resilient und fit sind. Themen wie Industrierobotik, additive Fertigung, Automatisierung, KI, Mensch-Maschine-Interaktion, Intralogistik, Changemanagement, um nur ein paar Schlagworte aus dem Programm zu nennen, werden die Bühneninhalte und die Expohallen bestimmen.

Die Produktion ist ein sich ständig weiterentwickelnder Bereich mit laufend neuen Technologien und Innovationen. Automatisierung und Digitalisierung werden zu Kernelementen und zum Mittelpunkt strategischer Unternehmensentscheidungen.

Bei der „FUTURE OF MANUFACTURING Virtual Expo & Congress” greifen wir diese Themen auf und zeigen in vier Expo-Hallen und auf zwei Themenbühnen, welche Lösungen bereits existieren und welche Herausforderungen diese an interne Systeme und Prozesse stellen.

Themenschwerpunkte & Ausstellerhallen:

  • Manufacturing & Additive Fertigung
  • Robotik & Automatisierung
  • KI & Digitalisierung
  • Logistik & Material Handling

Es erwarten Sie über 50 Aussteller aus der Industrie sowie rund 2000 Entscheider aus produzierenden Unternehmen, Geschäftsführer, CEO´s, CTO´s, Produktionsleiter, Technische Leiter, F&E-Leiter und Logistikexperten.

Seit Jahren sind die Medien des Industrieclusters INDUSTRIEMAGAZIN, FACTORY, AUTLOOK, DISPO und ELEKTRONIK REPORT mit hochkarätigen Veranstaltungen in ihren jeweiligen Segmenten österreichweit in der Führungsrolle. Unter dem Titel FUTURE OF MANUFACTURING haben sie sich für ein erstes virtuelles Großevent für die Industrie zusammengeschlossen.

Durch die einfache und schnelle Teilnahme an der „FUTURE OF MANUFACTURING Virtual Expo & Congress” haben Sie die Möglichkeit, sich zeit- und kosteneffizient zu informieren, weiterzubilden und zu vernetzen.

Vorteile eines virtuellen Events:

  • Zeit- und kosteneffizient (keine Anreise, keine Hotelkosten – nehmen Sie einfach von zu Hause oder Ihrem Büro teil)
  • Leicht gemachter Austausch mittels Live-Chats und Videomeetings mit anderen Teilnehmern und Ausstellern
  • Zentrale Lobby: hier finden Sie eine Übersicht aller Teilnehmer
  • Übersichtliche Messehallen trotz großer Anzahl der Aussteller
  • Artikel-Bilder:
  • "Vertrauen in die digitale Welt" © Phil Lihotzky
  • "Wie mobiles Eye Tracking den Anlagenbetrieb vereinfacht" © Viewpointsystem
  • "Wer nicht verliert, gewinnt" © m.mphoto - stock.adobe.com
  • "Leicht, stabil und trotzdem günstig" © Lea Ladner
  • "Wie sich die Instandhaltung von Robotern vorhersagen lässt" © JOANNEUM RESEARCH ROBOTICS
  • "Die Geburt der adaptiven Maschine" © B&R
  • "Das sehen Sie auf der 6. Ersatzteiltagung" © MatthiasHeschl.com
  • "EuroBLECH 2021 verschoben" © EuroBLECH
  • "Corona als Chance für Digitalisierung und Vernetzung" © Fotolia
  • "Neue Lösungsansätze für effizientes Kunststoffrecycling" © Adobe: arnaudmartinez
  • "Industrie setzt im Lockdown Prioritäten" © APA/IV-STMK/MARIJA KANIZA
  • "Digitaler Messeerfolg für die AM-Branche" © Mesago / Mathias Kutt
  • "Wie die 3D Druck-Industrie der Wirtschaftskrise strotzt" © Pixabay
  • "Prozesssicherer 3D-Druck für die Serienfertigung" © Costa Belibasakis / TH Köln
  • "Komfortabler Ritt" © niedersuess
  • "Diese fünf AM Start-ups sollten Sie im Auge behalten " © Formnext Connect/Mesago
  • "Make-to-Order oder Make-to-Stock?" © Fraunhofer
  • "Trumpf eröffnet Smart Factory in Ditzingen" © Trumpf
  • "ABB liefert 800 Industrieroboter für Volkswagen Nutzfahrzeuge" © ABB
  • "Ethik und KI: wenig Problembewusstsein bei Unternehmen" © Michael Hetzmannseder
  • "Cobots und die Schwachstelle Sicherheit" © Bryan Reinhart
  • "Digital, agil, flexibel: Ist das gesund?" © thodonal - stock.adobe.com
  • "ZwickRoell übernimmt Mehrheitsanteile an EMCO-TEST" © ZwickRoell
  • "Ultrapräzises Herstellungsverfahren im 3D-Druck" © UpNano
  • "Wer nicht verliert, gewinnt" © m.mphoto - stock.adobe.com
  • "Leicht, stabil und trotzdem günstig" © Lea Ladner
  • "Wie sich die Instandhaltung von Robotern vorhersagen lässt" © JOANNEUM RESEARCH ROBOTICS
  • "Die Geburt der adaptiven Maschine" © B&R
  • "Das sehen Sie auf der 6. Ersatzteiltagung" © MatthiasHeschl.com
  • "EuroBLECH 2021 verschoben" © EuroBLECH
  • "Corona als Chance für Digitalisierung und Vernetzung" © Fotolia
  • "Neue Lösungsansätze für effizientes Kunststoffrecycling" © Adobe: arnaudmartinez
  • "Industrie setzt im Lockdown Prioritäten" © APA/IV-STMK/MARIJA KANIZA
  • "Digitaler Messeerfolg für die AM-Branche" © Mesago / Mathias Kutt
  • "Wie die 3D Druck-Industrie der Wirtschaftskrise strotzt" © Pixabay
  • "Prozesssicherer 3D-Druck für die Serienfertigung" © Costa Belibasakis / TH Köln
  • "Komfortabler Ritt" © niedersuess
  • "Diese fünf AM Start-ups sollten Sie im Auge behalten " © Formnext Connect/Mesago
  • "Make-to-Order oder Make-to-Stock?" © Fraunhofer
  • "Trumpf eröffnet Smart Factory in Ditzingen" © Trumpf
  • "ABB liefert 800 Industrieroboter für Volkswagen Nutzfahrzeuge" © ABB
  • "Ethik und KI: wenig Problembewusstsein bei Unternehmen" © Michael Hetzmannseder
  • "Cobots und die Schwachstelle Sicherheit" © Bryan Reinhart
  • "Digital, agil, flexibel: Ist das gesund?" © thodonal - stock.adobe.com
  • "ZwickRoell übernimmt Mehrheitsanteile an EMCO-TEST" © ZwickRoell
  • "Ultrapräzises Herstellungsverfahren im 3D-Druck" © UpNano