Maschinenbau

Zerkleinerung neu gedacht mit Doppstadts Methor

Mit dem Methor liefert die Doppstadt Umwelttechnik GmbH (DUG) eine Antwort auf die wachsende Herausforderung der Recyclingbranche durch permanent wechselndes Material in der Verarbeitung.

Doppstadt Recycling Maschinenbau Maschinenbau

Das Multipurpose-Recycling-System bietet mit seiner störstoffresistenten Aufbereitung das vielseitigste Einsatzspektrum seiner Klasse. Von der quer gelagerten Walze über ein vereinfachtes Aufgabe- und Austragssystem bis hin zum Antriebssystem HydraulicDirect Drive: Anwender in der Entsorgungs- und Recyclingwirtschaft sollen vom smarten Maschinendesign mit einfacher Bauweise, Wartung und Bedienung profitieren.

Die Maschine eignet sich für Einsätze bei permanent wechselndem Material, sei es Gewerbeabfall, Baumischabfall, Matratzen, Bioabfall oder Altholz. Sowohl Betriebe mit kleineren Volumenströmen als auch Anwender mit Spezialfraktionen profitieren von der präzise regelbaren und effizienten Leistung der Maschine und der Möglichkeit, die höchst störstoffresistente Zerkleinerung schnell und bedarfsgerecht auf wechselndes Material umzustellen.

Egal ob Sacköffnen, Dosieren, Aufgeben, Auflösen, Crushen, Schneiden oder Brechen: Der Methor bietet mit seiner störstoffresistenten Aufbereitung ein sehr vielseitiges Einsatz- und Anwendungsspektrum. Selbst Sonderchargen werden mit ihm wirtschaftlich verarbeitet, so Doppstadt. Darüber hinaus profitieren Anwender von vielfältigen Erweiterungs- und Kombinationsmöglichkeiten. „Der Methor ist als modulares Multitool konzipiert. Daher lässt er sich schnell und einfach an neue Anforderungen und Bedürfnisse anpassen“, erklärt Moritz Müller, Produktmanager bei der DUG Müller.

White Paper zum Thema

Doppstadt, Gruppe, Methor © Doppstadt Gruppe

Flexibler Einsatz

Die modulare Bauweise unterstreicht dabei die Flexibilität. Die Umrüstung der Maschine ist dank des Walzenwechsels, leicht händelbaren Kammleisten und einfach austauschbaren Werkzeugen in kurzer Zeit möglich. Dabei kann die Maschine innerhalb von 45 Minuten auf drei unterschiedlichen Zahngrößen umgestellt werden. Je nach Einsatzbedingungen kann die Maschine als Hakenlift- oder Kettenfahrt-Variante gewählt werden. Zudem können Kunden die Aufbereitungseinheit auch als aufgeständerte Komponente für den stationären Einsatz erwerben.

Durch die einfache Kombinierbarkeit mit anderen Smart Solutions von Doppstadt bietet der Methor den Anwendern zusätzliche Möglichkeiten, deren Einsatzspektrum gewinnbringend zu erweitern. Der Methor kann beispielsweise als Teil von mobil-modularen Anlagenkonzepten eingesetzt werden. Das Doppstadt-Anlagenkonzept basiert auf einer Kombination mobiler Maschinen, die für unterschiedliche Einsatzzwecke geeignet sind, vergleichsweise wenig Platz einnehmen und nicht zwingend in einer Halle betrieben werden müssen. Im Vergleich zu stationären Anlagen bieten Sie einen preislichen Vorteil und eine deutlich einfachere Inbetriebnahme.