Energieversorgung

Wie Drohnen weltweit die Energieversorgungsbranche revolutionieren

Der weltweite Markt für drohnengesteuerte Lösungen in der Energieversorgungsbranche hat bereits einen Wert von rund 9,46 Mrd. USD pro Jahr erreicht. Wert steigend, das zeigt der neue PwC Report.

Energietechnik Drohnen PwC

Der weltweite Markt für drohnengesteuerte Lösungen in der Energieversorgungsbranche hat bereits einen Wert von rund 9,46 Mrd. USD pro Jahr, das zeigt die Expertenschätzung des neuen PwC Reports „Clarity from above: Leveraging drone technologies to secure utilities systems“. 

Durch den weltweit steigenden Energiebedarf – getrieben durch Wachstumsmärkte wie China und Indien – wird erwartet, dass die Stromübertragungsnetze bis 2020 auf ein Ausmaß von 6,8 Mio. Kilometer anwachsen. Regulatoren sorgen sich daher immer mehr um die Sicherheit der Netze und führen Vertragsstrafen und Anreize zur Reduktion von Ausfallzeiten ein. Jedes Jahr verliert die Energiebranche so bereits 169 Mrd. USD aufgrund von Netzausfällen und erzwungenen Abschaltungen. 

„An der Schwelle einer digitalen Revolution ist die Energieversorgungsbranche mit zahlreichen neuen Herausforderungen konfrontiert", sagt Michael Sponring, Territory Leader Power & Utilities bei PwC Österreich. „Der steigende Marktdruck und die wachsenden Energieanforderungen zwingen Unternehmen weltweit, nach neuen Wegen zu suchen, um profitabel zu bleiben. Wie unser aktueller Bericht zeigt, nehmen Drohnen dabei eine immer wichtigere Rolle ein, um die Erzeugung, Übertragung und Verteilung von Energie sicherzustellen." 

Von der flammenwerfenden Drohne bis zur Gewinnung von sensiblen Daten

Der jüngste Bericht aus der PwC Reihe „Clarity from above" verdeutlicht, wie kreativ Manager von Versorgungsunternehmen weltweit Drohnen einsetzen, um sowohl die Zuverlässigkeit, als auch die Arbeitssicherheit zu erhöhen. Eine flammenwerfende Drohne zur Entfernung von Schmutz auf Hochspannungsleitungen ist so beispielsweise eine ausgefallenere Verwendungsmöglichkeit von unbemannten Luftfahrzeugen. Weitere Anwendungen reichen von der Planung, Kontrolle und Verwaltung von Anlagen bis hin zur proaktiven Bewältigung von diversen Bedrohungen. 

Ein Schwerpunkt ist natürlich auch die Einsparung von Kosten: Für die meisten Energieversorungsunternehmen stellen vor allem die Kontrolle des Pflanzenwachstums und der Baumschnitt in der Nähe von Stromleitungen die größte Einzelausgabe bei den Wartungskosten dar. Baumschnitt-Drohnen können hier zur Effizienzsteigerung beitragen und zugleich Daten liefern, mit deren Hilfe Schäden durch umstürzende Bäume vorausgesehen und vermieden werden können.  

„Die Anwendung von Drohnentechnologie zur Gewinnung diverser Daten über Kraftwerke, Umspannwerke oder Hochspannungsleitungen trägt immer mehr zum Wandel in der gesamten Energieversorgungsbranche bei. Drohnen können nicht nur auf effizientere Weise standardisierte Daten sammeln, sondern tun dies im Gegensatz zu bemannten Luftfahrzeugen auch ohne die Gefährdung menschlichen Lebens." 

Auch Wasserversorgungsbranche setzt auf Drohnen

Ein weiterer Anwendungsbereich ist die Branche der Wasserversorgungsgesellschaften. Anbieter sind sich hier weitgehend einig, dass Drohnen im Prozess der Überwachung der Wasserqualität hilfreicher sein können als Satelliten. Die PwC Geospatial.App Software ermöglicht beispielsweise die Integration, Präsentation und Verwaltung von Mapping-Daten, die von Drohnen mit visuellen, Infrarot- oder anderen Kameras gesammelt wurden. Dies ist in vielen Bereichen nützlich, wie z.B. bei der Überwachung im Infrastruktur-Bau oder bei der Feststellung von Schäden und der Notwendigkeit von Wartungsmaßnahmen nach Natur- oder vom Menschen verursachten Katastrophen. 

Über PwC

PwC ist ein Netzwerk von Mitgliedsunternehmen in 158 Ländern. Mehr als 236.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erbringen weltweit qualitativ hochwertige Leistungen im Bereich Unternehmensprüfung, Steuer- und Unternehmensberatung.

Verwandte tecfindr-Einträge