Strategie

Wie Deutschland fit bei Künstlicher Intelligenz werden soll

Künstliche Intelligenz (KI) gilt als eine Technologie, die in den kommenden Jahren maßgeblich darüber entscheidet, welche Wirtschaftsnation künftig die Nase vorn hat. Deutschland nimmt dafür drei Milliarden Euro in die Hand.

Künstliche Intelligenz Deutschland IT

Um den Anschluss an die USA und China nicht zu verlieren, will die deutsche Regierung KI stärker fördern. 

Künstliche Intelligenz (KI) gilt als eine Technologie, die in den kommenden Jahren maßgeblich darüber entscheidet, welche Wirtschaftsnation künftig die Nase vorn hat. Um den Anschluss an die USA und China nicht zu verlieren, will die deutsche Regierung KI stärker fördern. Auf dem Digitalgipfel in Nürnberg am Dienstag werden Maßnahmen vorgestellt, mit denen die Strategie umgesetzt werden soll. (APA/Reuters)

Die deutsche Regierung will bis 2025 rund 3 Mrd. Euro in die Hand nehmen. Im Folgenden einige ausgewählte Vorhaben:

  • Aufbau eines nationalen Netzwerks von mindestens zwölf KI-Zentren und -Anwendungshubs, Einrichtung von Testfeldern
  • Breitere Verankerung von KI an Hochschulen durch die Schaffung von mindestens 100 zusätzlichen neuen Professuren
  • Verdoppelung der Haushaltsmittel 2019 für das Programm für Existenzgründungen (Exist) und Ausbau der öffentlichen Förderangebote im Bereich Wagniskapital
  • Aufbau eines deutsch-französischen Forschungs- und Innovationsnetzwerkes
  • KI wird ein Schwerpunkt der von der deutschen Regierung geplanten Agentur für Innovationen
  • Bau eines europäischen Innovationsclusters zu Künstlicher Intelligenz
  • Stärkere Unterstützung des Mittelstands durch sogenannte KI-Trainer
  • Einrichtung eines deutschen Observatoriums für KI und Förderung eines europäischen sowie transatlantischen Dialogs zum Einsatz von KI in der Arbeitswelt
  • Einberufung eines runden Tischs mit Datenschützern und Wirtschaftsverbänden zur Erarbeitung für Leitlinien