Übernahme

Voith übernimmt Elin Motoren und Toscotec

Der Technologiekonzern Voith plant die Übernahme von 70 Prozent des österreichischen Elektromotorenherstellers Elin Motoren und 90 Prozent der Unternehmensanteile von Toscotec.

Voith Elin Motoren Toscotec Übernahme Papierindustrie

Elin Motoren ist ein Hightechunternehmen für elektrische Motoren und Generatoren und liefert dabei individuelle Lösungen für Industrieanwendungen. Der Konzern produziert elektrische Motoren und Generatoren in Großserie, Kleinserie sowie individuelle Lösungen für Industrieanwendungen. Dabei fokussiert sich Elin Motoren auf elektrische Maschinen, Motoren im Niederspannungs- und Mittelspannungsbereich und Generatoren, insbesondere für die Windenergie sowie die dezentrale Energieerzeugung. Mit seinem Produktportfolio bedient Elin Motoren die Zielmärkte Windenergie, Kunststoff, Tunnel und Bergbau, Öl und Gas, Anlagenbau sowie Kraftwerke.

CEO, Voith, Uwe, Knotzer © Voith

„Voith ist in zahlreichen Branchen Technologieführer in der Antriebstechnik. Das Portfolio von ELIN Motoren GmbH ist eine hervorragende Ergänzung zu unseren industriellen Antriebslösungen und unterstützt unsere Position als Technologie-unabhängiger Lieferant von Antriebssystemen. Mit der über 125-jährigen Erfahrung von ELIN Motoren GmbH werden wir einen wesentlichen Vorteil für unsere Kunden bei der Elektrifizierung des Antriebsstrangs erzielen“, sagt Uwe Knotzer, Voith Turbo-CEO.

Toscotec ist ein Anbieter von Anlagen, Produkten und Dienstleistungen für die Papierindustrie. Der Schwerpunkt liegt auf Tissue-Maschinen zur Erzeugung von Hygienepapieren wie Küchenpapier, Papierservietten oder Toilettenpapier. Seit 1948 ist Toscotec auf den Bau von Maschinen für die Tissue- und Papierindustrie spezialisiert. Das in Lucca ansässige Unternehmen mit weiteren Standorten in China und den USA entwickelt und produziert Papiermaschinen, Systeme und Komponenten für die Herstellung von Hygienepapieren, Papier und Kartonagen.

Voith, Papers, CEO, Andreas, Endters © Voith

„Toscotec ist insbesondere im Tissue-Bereich ein hochangesehenes und etabliertes Unternehmen, das unser Angebot in diesem wichtigen Wachstumsfeld stärkt. Mit dieser Akquisition kann Voith seine Position als Full-Line-Anbieter in allen Bereichen der Papierindustrie ausbauen und gewinnt eine traditionsreiche, schlagkräftige und agile Einheit hinzu", so Andreas Endters, CEO des Konzernbereichs Voith Paper.

Verwandte tecfindr-Einträge