Cybersecurity

Vertrauen in die digitale Welt

SGS und TU Graz starten Lamarr Security Research. Das Forschungszentrum legt seinen Fokus auf Informationssicherheit und will mehr Vertrauen in digitale Systeme und Produkte schaffen.

Stefan Mangard von der TU Graz und Martin Schaffer von der SGS Gruppe sind die leitenden Köpfe von Lamarr Security Research.

Cybersecurity ist eine der größten Herausforderungen unserer Informationsgesellschaft. Darum wurde das gemeinnützige Forschungszentrum Lamarr Security Research als neues Herzstück des internationalen Cybersecurity Campus Graz ins Leben gerufen. Das Forschungszentrum ist eine Kooperation der TU Graz mit SGS, dem Weltmarktführer auf dem Gebiet der Prüfung, Verifizierung, Testung und Zertifizierung. Gemeinsam arbeitet man am Thema Informationssicherheit und daran, Vertrauen in digitale Systeme zu schaffen.

Forschung an sicheren Systemen

„Wir arbeiten an der gesamten Bandbreite, von der Transistorebene bis hinauf zu komplexen Cloud-Anwendungen, um die Sicherheit und den Schutz der Privatsphäre in Systemen effizienter, höchst benutzerfreundlich und überprüfbar zu machen. So schaffen wir nachhaltiges Vertrauen in die entwickelten Systeme und Lösungen“, erklärt Stefan Mangard, Professor für Sichere Systeme an der TU Graz und Mitglied des Lamarr Security Research Teams.

Hedy Lamarr – Schaupsielerin und Erfinderin

Lamarr Security Research ist nach der in Österreich geborenen Hollywoodschauspielerin Hedy Lamarr benannt. Sie war eine der Erfinder-Pionierinnen im Bereich sichere Systeme: Sie hielt ein Patent für ein Frequenzsprungsystem, das noch heute im Bereich von Bluetooth und Wlan Anwendung findet.