Kooperation

TU Berlin setzt auf Härteprüfer von Emco-Test

Durch die Kooperation mit Emco-Test, bietet die TU Berlin renommierte Aus-, Weiterbildungs- und Forschungsmöglichkeiten bei Härtetests von Werkstoffen.

Emco-Test TU Berlin Automation Aus- und Weiterbildung Werkstoff

Besiegelung der Kooperation zwischen Emco-Test und der TU-Berlin (auf der Control in Stuttgart, 10. Mai 2017). v.l.n.r.: Klaus Reisinger (Geschäftsführer Emco-Test), Gisela Maier (Eigentümerin Emco-Test), Melanie Paulisch (TU Berlin)

Nach der Gründung der Emco-Test Academy und der Kooperation mit der Aalener Hochschule für Technik und Wirtschaft bei Stuttgart sowie mit dem Schulungszentrum Arnold Horsch im rheinischen Remscheid folgt nun der nächste Baustein zum Ausbau einer deutschlandweiten Emco-Test Vertriebs- und Servicestruktur mit Schulungs- und Demozentren für Härteprüfung. Schon im Mai konnte Emco-Test die Kooperation mit der TU Berlin auf der Control, der internationalen Fachmesse für Qualitätssicherung in Stuttgart, besiegeln.

State of the Art Forschung

„Die Kooperation mit der Firma Emco-Test erlaubt es uns, unsere Lehrveranstaltungen sowie unsere Forschungsarbeit rund um die Härteprüfung auf den derzeit innovativsten Härteprüfmaschinen anzubieten beziehungsweise durchzuführen“, sagt Prof. Walter Reimers, Leiter des Fachgebiets Metallische Werkstoffe am Institut für Werkstoffwissenschaften und -technologien der TU Berlin.

Derzeit wird an der TU Berlin die Wichtigkeit der Härteprüfung neben dem Einsatz in Forschungsprojekten im Rahmen von vier verschiedenen Lehrveranstaltungen in den Studiengängen Werkstoffwissenschaften, Maschinenbau und physikalische Ingenieurwissenschaften, demonstriert.  In der Veranstaltung „Prozessingenieurswissenschaften“ wird den Studierenden zum Beispiel gezeigt wie sich unterschiedliche Korngrößen auf die Härte von Werkstoffen auswirken, im Praktikum zur Vorlesung „Schadensanalyse“ werden Härtemessungen eingesetzt, um die Werkstoffe und ihre Wärmebehandlungszustände zu charakterisieren.

White Paper zum Thema

Härteprüfmaschine für die Ausbildung

Neben dem Einsatz der Härteprüfmaschinen in Ausbildung und Forschung, können sich Kunden die Emco-Test Härteprüfer seit Juli auch in einem persönlichen Termin Vorort  an der TU Berlin von einem Emco-Test Mitarbeiter vorführen lassen. Ein Rockwellprüfer (DuraJet  G5), ein Laborhärteprüfer (DuraScan 70 G5) sowie ein Kleinlast- und Makrohärteprüfer (DuraVision 20 G5) stehen für Demonstration und Erklärung durch erfahrene Emco-Test Mitarbeiter zur Verfügung.

Verwandte tecfindr-Einträge