Hannover Messe 2021

So groß wird Hannover

Am Montag beginnt die Hannover Messe 2021 – in diesem Jahr als „Digital Edition“ ausschließlich virtuell. Das sind die Highlights der fünftägigen Weltleitmesse der Industrie.

Messe Deutsche Messe Hannover Messe HMI

Auch die virtuelle Durchführung ändert nichts daran: Wer die Hannover Messe besucht, steckt unausweichlich im Dilemma, nur einen Bruchteil des Gebotenen erleben zu können.

Mehr als 1.800 Aussteller treten vom 12. Bis zum 16. April an, um zu zeigen, welche Lösungen sie für die Fabriken und die Energiesysteme der Zukunft zu bieten haben. Schwerpunkte sind KI und maschinelles Lernen, Robotik, Industrie 4.0, CO2-neutrale Produktion, Logistics 4.0 und Lösungen für die E-Mobilität der Zukunft.

Im Expo-Bereich warten rund 7.000 Produkte auf die Fachbesucher, darunter 1.700 Messepremieren und 400 Projekte aus den Bereichen Forschung und Entwicklung. Mit 750 Ausstellerstreamings, 750 Produktvideos und 11 Aussteller-Channels eröffnet sich den Besuchern ein exklusives Programm mit Best-Case-Anwendungen, Video-Tutorials oder Video-Chats, in denen über konkrete Lösungsansätze für die Optimierung der Industrieprozesse informiert wird.

Im Networking-Bereich bietet die Hannover Messe Besuchern die Möglichkeit, direkt mit den Ausstellern, den Sprechern und anderen Besuchern in Kontakt zu treten. Dabei unterstützt die personalisierte Einstiegsseite mit entsprechendem Dashboard.

White Paper zum Thema

Unter dem Motto Reset.Rethink.Restart findet am Freitag (16.04.) der Karriere-Kongress WomenPower statt.

Der Conference-Bereich schließlich bietet an den fünf Tagen ein dicht gepacktes Programm an Vorträgen, Diskussionen und Produkt-Demonstrationen, die das gesamte Spektrum technologischer Innovationen und Lösungen abdecken.

Einige der Konferenz-Highlights:

12. April

  • 9.45 Uhr: Begrüßung ‒ Willkommen zur Hannover Messe Digital Edition 2021
  • 10.35 Uhr: Wirtschaftsforum „Industrial Pioneers ‒ Challenging the Now, Creating the New” mit Mariya Gabriel, EU Kommissarin, European Commission; Peter Altmaier, Bundesminister Wirtschaft und Energie; Dorothee Bär, Staatsministerin für Digitalisierung, Bundeskanzleramt; Prof. Dr.-Ing. Siegfried Russwurm, Präsident, BDI Bundesverband der Deutschen Industrie e.V.; Dr. Roland Busch, Vorsitzender des Vorstands, Siemens AG; Dr. Marianne Janik, Vorsitzende der Geschäftsführung, Microsoft Deutschland; und Bulent Altan, CEO, Mynaric
  • 11:45 Uhr: Talk „Europa 2050 – Klimaneutralität produzieren“ mit Karl Haeusgen, Präsident des Verbandes Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. (VDMA e.V.) & Vorsitzender des Aufsichtsrates, HAWE Hydraulik SE und Dr. Gunther Kegel, Präsident des Zentralverbands Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V. (ZVEI) & Vorstandsvorsitzender, Pepperl + Fuchs SE
  • 13.00 Uhr: Political Opening Hannover Messe 2021 Digital Edition mit Dr. Angela Merkel, Bundeskanzlerin; H. E. Joko Widodo, President of the Republic of Indonesia; Stephan Weil, Niedersächsischer Ministerpräsident; Prof. Dr.-Ing. Siegfried Russwurm, Präsident, BDI Bundesverband der Deutschen Industrie e.V.; und Dr. Jochen Köckler, Vorsitzender des Vorstands, Deutsche Messe AG
  • 13.45 Uhr: Preisverleihung des Hermes Award
  • 15.00 Uhr: Session „Europapolitischer Empfang ‒ Wie geht es weiter in der EU Handelspolitik?“ mit Bernd Lange, MdEP und Vorsitzender des Handelsausschusses, Europäisches Parlament; Michael Hager, Kabinettschef des EU-Handelskommissars V. Dombrovskis, Europäische Kommission; und Karl Haeusgen, Präsident des Verbandes Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. (VDMA e.V.) und Vorsitzender des Aufsichtsrates, HAWE Hydraulik SE
  • 17.00 Uhr: Night of Innovations: „Kreislaufwirtschaft ‒ Von der Idee zur Umsetzung“ mit Belit Onay, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Hannover; Dr. Michael Meister, Parlamentarischer Staatssekretär, Bundesministerium für Bildung und Forschung; Dr. h. c. Björn Thümler, Nds. Minister für Wissenschaft und Kultur; Ursula Heinen-Esser, Ministerin, Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen; Prof. Dr.-Ing. Holger Hanselka, Präsident, Karlsruher Institut für Technologie; und Holger Lösch, Stellvertretender Hauptgeschäftsführer, Bundesverband der Deutschen Industrie e.V.

13. April

  • 9.00 Uhr: Panel “Catching Up ‒ AI in Industry” mit Prof. Toby Walsh, Laureate Fellow & Scientia Professor of AI, School of CSE, UNSW Sydney; Prof. Dr. Antonio Krüger, Geschäftsführer & Leiter des Forschungsbereichs Kognitive Assistenzsysteme, Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI); Kenza Ait Si Abbou Lyadana, Senior Managerin Robotics & Artificial intelligence, Deutsche Telekom AG
  • 10.00 Uhr: Keynote „Industrie 4.0 als zentraler Enabler für Wettbewerbsfähigkeit und Resilienz“, Peter Altmaier, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie,
  • 11.15 Uhr: Keynote “3 Real-world Industrial AI Use Cases”, Prof. Dr. Jürgen Schmidhuber, Co-founder and Chief Scientist, nnaisense SA,
  • 12.00 Uhr: Vortrag „Lösungen für die resiliente und nachhaltige Wertschöpfung von morgen“, Prof. Dr. Reimund Neugebauer, Präsident, Fraunhofer-Gesellschaft,
  • 12.15 Uhr: Podiumsdiskussion „Wasserstoff – Chance für die deutsche Industrie?“ mit Ove Petersen, CEO, GP-Joule Gruppe; Marcus Spickermann, Senior Vice President, Robert Bosch GmbH; Marc Grünewald, Vice President Business Development and New Solutions, MAN Energy Solutions SE; und Dr. Alexander Redenius, Projektleitung SALCOS, Salzgitter AG
  • 14.00 Uhr: Lightweighting Summit
  • 14.00 Uhr: Podiumsdiskussion „Forecast in unsicheren Zeiten“ mit Dieter Braun, Leiter Supply Chain, Audi AG; Stefan Hohm, Chief Development Officer, Dachser SE; Ulf Venne, Sales Leader EMEA & APAC Resilience360, Everstream Analytics, Prof. Dr. Thomas Wimmer, Vorsitzender des Vorstandes, Bundesvereinigung Logistik
  • 15.00 Uhr: Keynote „Aufbruch in die Silicon Economy“, Prof. Dr. Dr. h.c. Michael ten Hompel, geschäftsf. Institutsleiter, Fraunhofer IML,
  • 17.15 Uhr: Panel Discussion „Erfolgreich vom New Normal zum Next Normal – Ökosysteme als Katalysator (Egosystems vs. Ecosystems)“ mit Dr. Marianne Janik, Vorsitzende der Geschäftsführung, Microsoft Deutschland; Peter Mohnen, CEO, KUKA AG; Cedrik Neike, Mitglied des Vorstandes& CEO Digital Industries, Siemens AG; Thomas Saueressig, Mitglied des Vorstands, SAP SE

14. April

  • 9.00 Uhr: Keynote „Smart Factory 4.0 ‒ ein Gewinn für Mensch und Unternehmen“, Johann Soder, COO, SEW-EURODRIVE,
  • 10.00 Uhr: Keynote „Open Source für den Maschinenbau ‒ wie geht das?“, Dr. Julian Feinauer, Geschäftsführer, pragmatic industries GmbH,
  • 11.00 Uhr: Keynote “Smart & Green, Digital & Electric”, Jean-Pascal Tricoire, Chairman & CEO, Schneider Electric
  • 11.00 Uhr:  Podiumsdiskussion „Klimaschutz ‒ Weniger Reden mehr Machen“ mit Prof. Dr. Claudia Kemfert, Abteilungsleiterin, DIW Berlin; Donya Amer, CEO, Bosch Climate Solutions GmbH; Dr. Wolfgang Gründinger, Publizist und Zukunftslobbyist; und Michael Theurer, Stellvertretender Vorsitzender, FDP-Bundestagsfraktion
  • 12.15 Uhr: Keynote „Cyber-Immunität für das Cyber-Zeitalter“, Eugene Kaspersky, Geschäftsführer, Kaspersky
  • 14.00 Uhr: Podiumsdiskussion „Supply Chain Security in industriellen Wertschöpfungsnetzwerken“ mit Andreas Behncke, IT-Security Specialist, DÜRR – GROUP; Florian Buschor, Product Security Officer, Syntegon Technology GmbH; Vanessa Bellinghausen, Referentin, Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik; und Dr. Wolfgang Klasen, Head of Research Group, Siemens AG
  • 15.00 Uhr: Keynote “GAIA-X for manufacturing ‒ the potential of a sovereign data infrastructure”, Pierre Gronlier, Chief Technology Officer, GAIA-X AISBL
  • 16.00 Uhr: IoT Innovation World Cup® Finale – Pitch & Award Ceremony
  • 17.00 Uhr: Podiumsdiskussion „Wie man ein Industrial-IoT-Start-up erfolgreich skaliert“ mit Thomas Waldmann, Start-Up & Venture Manager, Würth Elektronik Group; Christian Stammel, Geschäftsführer, Navispace; Markus Vogt, Director Segment Healthcare & Personal Devices, EBV Elektronik; Willem Bulthuis, CEO, Corporate Ventures Advisory; undStefan Pfeffer, Gründer & Geschäftsführer, Microtronics Engineering GmbH

15. April

  • 9.00 Uhr: Keynote „Transformation der Industrie ‒ Fairer Wandel als Aufgabe für Politik, Unternehmen und Gewerkschaften“ mit Olaf Lies, Niedersächsischer Minister für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz; Prof. Heinz Jörg Fuhrmann, Vorstandsvorsitzender, Salzgitter AG; und Jörg Hofmann, 1. Vorsitzender, IG Metall & Mitglied Leitung Plattform Industrie 4.0
  • 9.30 Uhr: Keynote „Verwaltungsschalen Use Cases und Digitale Geschäfsmodelle in der Industrie 4.0“, Dr. Birgit Boss, Bosch Connected Industry, Robert Bosch GmbH
  • 9.45 Uhr: Highlight Keynote, Herbert Diess, Vorsitzender des Vorstands, Volkswagen AG
  • 10.15 Uhr: Keynote „Wege zu einer nachhaltigen industriellen Transformation ‒ Empowering the All Electric Society“, Dr. Frank Possel-Dölken, Chief Digital Officer, PHOENIX CONTACT
  • 11.00 Uhr: Talk „Fabriken datensouverän digitalisieren“ mit Dr. Sebastian Ritz, CEO, German Edge Cloud GmbH & Co. KG und Dieter Meuser, CEO, German Edge Cloud GmbH & Co. KG
  • 12.30 Uhr: Keynote “Vom Monument zum Experiment ‒ neue Wertschöpfung in der digitalisierten Industrie”, Christoph Bornschein, CEO & Mitgründer, TLGG
  • 14.00 Uhr: Talk „KI in der Industrie ‒ von Few Shot bis Reinforcement Learning“ mit Prof. Dr. Sepp Hochreiter, Johannes Kepler Universität, und Dr. Fabian Bause, Produktmanager TwinCAT, Beckhoff Automation GmbH & Co. KG
  • 16.30 Uhr: Keynote „Cloud für die Industrie ‒ Wie geht es weiter?” mit Lori Mitchell-Keller, Google Cloud; Bernd Gross, Chief Technology Officer, Software AG; und aymond Kok, Senior Vice President Cloud Application Solutions, Siemens Digital Industries Software
  • 17.15 Uhr: Fireside Chat „Supply chain resiliency” mit Matthias Graefe, Director of Supply Chain Transformation, IBM Systems; Hans Larsson, Director Strategic Innovation, Toyota Material Handling Europe; und Jürgen Schön, Head of Manufacturing EMEA, ServiceNow
  • 18.15 Uhr: Keynote „Industrial 5G in practice” mit Vertretern von Ericsson, Institute Industrial IT ‒ inIT of Technische Hochschule Ostwestfalen-Lippe, Fraunhofer Institute for Production Technology IPT, Robert Bosch GmbH, ABB AG, und Huawei Technologies

16. April

  • 9:45 Uhr: Eröffnung der WomenPower 2021 mit einer Keynote von Judith Wiese, Chief Human Resources Officer und Mitglied des Vorstands, Siemens AG und der Verleihung des diesjährigen Engineer Powerwoman Awards mit den drei Finalistinnen Dr. Snjezana Boger, Director Industrial Engineering, Continental Teves AG; Dr. Kathrin Rüschenschmidt, Director Engineering Project Portfolio Management, Emerson Automation Solutions | AVENTICS GmbH; und Dr. Kristina Wagner, Vice President Corporate Research & Director RoX Program, KUKA AG mit einer Laudatio von Dorothee Bär, Staatsministerin für Digitalisierung im Kanzleramt und Prof. Barbara Schwarze, Vorsitzende, Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleicheit
  • 10:45 Uhr: Panel „Reset.Rethink.Restart. – Unsere Welt nachhaltig gestalten!“ mit Ricarda Lang, stellvertretende Bundesvorsitzende und frauenpolitische Sprecherin, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN; Dr. Katharina Reuter, CEO, Bundesverband Nachhaltige Wirtschaft; Rada Rodriguez, Senior Vice President, Schneider Electric GmbH; und Frank Stührenberg, CEO, Phoenix Contact GmbH & Co. KG
  • 11:45 Uhr: Vortrag „In Meetings punkten – auch virtuell“, Marion Knaths, Inhaberin, sheboss
  • 13:45 Uhr: Panel „Mehr Chancengleichheit und Diversität dank KI?“ mit Vanessa Cann, Geschäftsführerin, KI Bundesverband e.V.; Tanja Maaß, Geschäftsführerin, Resolto Informatik GmbH und Sophie Richter-Mendau, Senior AI Consultant, IBM
  • 14:15 Uhr: Panel „Mehr Mut für Gründerinnen in der TECH-Branche!“ mit Christin Eisenschmid, Geschäftsführung, Intel Deutschland GmbH; Anna Kaiser, CEO, Tandemploy; Stephanie Renda, Regionalsprecherin, Bundesverband Deutsche Startups und Prof. Dr. Kristina Sinemus, Digitalministerin Hessen