Produktneuheit

SMC mit neuer Kompaktzylinder-Serie am Start

In modernen Maschinen und Anlagen ist immer weniger Platz. Gleichzeitig erschweren große, massive Anbauteile die Montage und das Handling. Mit den neuen, kompakten Führungszylindern mit Doppelkolben der Serie JMGP wirkt SMC dieser Entwicklung entgegen: Fast 70% weniger Gewicht als die etablierten Kompaktzylinder der Serie MPG bringen die neuen Modelle auf die Waage.

Produkt SMC Automation

Der Führungszylinder mit Doppelkolben der JMGP Serie von SMC.

Die Kompaktzylinder der Serie JMGP werden mit Kolbendurchmesser von 12-100 mm angeboten und können Hübe bis 200 mm realisieren. Insgesamt drei verschiedene Montageoptionen und die Option, die Druckluft von vier Seiten aus anzuschließen, sorgen für maximale Flexibilität in jeder Einbausituation. Ausgestattet mit einer Anschlagdämpfung sind die JMPG-Kompaktzylinder im Einsatz äußerst schonend, wenn sie Güter heben, schieben oder klemmen.

Kompakte und stabile Kraftpakete

Die neuen Kompaktzylinder der Serie JMGP sind für den Einsatz bei Betriebsdrücken zwischen 0,15 und 0,7 MPa konzipiert. Je nach Kolbendurchmesser entwickeln sie dabei eine Kraft von 94 bis 4750 Newton. Das zulässige Drehmoment reicht von 0,13 bis 13,54 Nm (Kolbendurchmesser 12 bzw. 100 mm). Die starken Doppelzylinder mit Führung geben dem Kompaktzylinder einehohe Seitensteifigkeit. In der stabilsten Variante mit 100 mm Kolbendurchmesser halten sie Seitenlasten bis 24,5 kg stand.

Konkurrenzlos günstig

„Im Verhältnis zu vergleichbaren Produkten anderer Anbieter sind die neuen Kompaktzylinder der Serie JMGP einsame Spitze“, freut sich Thomas Wyt, SMC Product Management, über die Neuentwicklung. In der Praxis habe man drei wesentliche Kundenanforderungen identifiziert, denen man mit den neuen Kompaktzylindern begegnet: Zum einen ist die Komponentendichte vieler Maschinen in den letzten Jahren derart gewachsen, dass eine Platz- und Gewichtseinsparung dringend erforderlich ist.

White Paper zum Thema

Zum anderen lassen große Maschinenkomponenten die Transport- und Handlingkosten ansteigen. „Die Antwort darauf ist unser kompakter Leichtbau“, erklärt der Produktexperte. Als dritten Punkt nennt er den Zeitaufwand für die Montage, den Kunden folgerichtig oft bemängeln. Die Kompaktzylinder der Serie JMGP bieten hier mit drei Montageoptionen eine hohe Befestigungsflexibilität. Darüber hinaus stehen für den Anschluss der Druckluft vier Seiten zur Wahl. „Damit gelingt die Montage im Handumdrehen. Und unsere Kunden bleiben auf lange Sicht flexibel, wenn sich vielleicht das Einsatzgebiet verändern sollte“, schließt Thomas Wyt.

Über SMC 

Mit einem globalen Marktanteil von mehr als 30 % ist SMC weltweit in der Antriebs- und Steuerungstechnik von pneumatischen und elektrischen Systemen vertreten. Das Portfolio umfasst mehr als 12.000 Produktgruppen sowie über 700.000 Varianten in den Bereichen Luftaufbereitung, Ventiltechnik, Aktorik, Vakuumtechnik, Sensorik sowie elektrischer Steuerungs- und Antriebstechnik.