Dürr

RTO mindert Kohlenwasserstoff-Emissionen

Das österreichische Unternehmen Egger produziert mit einer Dürr CleanSwitch RTO-Technologie im Spanplattenwerk.

Dürr Egger Kohlenwasserstoff Emissionen Spanplatten

Diese viermodulige CleanSwitch RTO-Anlage von Dürr verarbeitet die Abgase von zwei mit Biomasse befeuerten Drehtrommeltrocknern im neuen Spanplattenwerk für Egger Wood Products.

Dürr hat im neuen Spanplattenwerk von Egger Wood Products, LLC in Lexington (USA), eine regenerativ-thermische Abluftreinigungsanlage (RTO) vom Typ CleanSwitch installiert. Die Technologie des neuen VOC-Kontrollsystems sorgt für die Einhaltung der Grenzwerte bei gleichzeitig niedrigem Energieverbrauch. Die Technologie ist robust und benötigt nur minimalen Wartungsaufwand.

Lexington ist der erste US-amerikanische Produktionsstandort von Egger. Das in Österreich ansässige Unternehmen konzentriert sich in seinem neuen Werk, das im September 2020 in Betrieb ging, auf die Produktion und Beschichtung von Spanplatten. Spanplatten lassen sich in vielfältigen Anwendungen einsetzen und eignen sich aufgrund ihres dreischichtigen Aufbaus mit stabiler Kernschicht und feinen Deckschichten gut für die Veredelung mit dekorativen Oberflächen. Um in der Produktion die während des Trocknungsprozesses entstehenden Emissionen an flüchtigen organischen Verbindungen (Volatile Organic Compounds, VOC) wirksam zu kontrollieren, installierte Dürr Megtec eine regenerativ-thermische Abluftreinigungsanlage.

Das kann CleanSwitch RTO

Die CleanSwitch RTO, die sich durch ein Zweikammer-Design mit einem Ventil auszeichnet, erfüllt die amerikanischen Grenzwerte für VOC und bietet einen thermischen Wirkungsgrad von bis zu 97 Prozent. „Das System verfügt über ein einziges, patentiertes Schaltventil, das den Wartungsaufwand minimiert und Druckspitzen zurück zum Trockner nahezu eliminiert, wodurch der Trockner sich insgesamt besser steuern lässt und eine höhere Energieeffizienz aufweist", sagt Rodney Schwartz, Vice President Sales and Business Development Americas, Dürr Megtec. „Darüber hinaus konnten wir dank unseres Prozesswissens kombiniert mit Know-how für das verwendete Wärmespeichermaterial ein Wärmerückgewinnungsbett entwickeln, das exakt auf die Bedürfnisse der Holzwerkstoffindustrie zugeschnitten ist. Da es den thermischen Wirkungsgrad maximiert und die Wartung des Bettes minimiert, verbessert sich die Betriebszeit der Fertigung wesentlich.“

White Paper zum Thema

Das neue RTO-System behandelt die Abgase von zwei mit Biomasse befeuerten Drehtrommeltrocknern und hat einen Nenndurchsatz von 260.600 ACFM. Die viermodulige CleanSwitch-RTO-Anlage, im dritten Quartal 2020 in Betrieb genommen wurde, hatte Dürr Megtec in seinem Werk in De Pere, Wisconsin gefertigt. Dürr Megtec ist Teil der Division Clean Technology Systems des Dürr-Konzerns.