Coronavirus

Pankl Racing meldet 1.100 Mitarbeiter für Kurzarbeit an

Rund 1.100 Mitarbeiter in den Werken in Kapfenberg und Bruck an der Mur sind für die Kurzarbeit angemeldet worden. Grund dafür sei die Schließung der Werke von Kunden aufgrund des Coronavirus.

Pankl Racing Systems Coronavirus

Der obersteirische Auto- und Flugzeugzulieferer Pankl hat seine rund 1.100 Mitarbeiter in Kapfenberg und Bruck an der Mur für drei Monate Kurzarbeit angemeldet. Ursache ist die Schließung der Werke von Kunden aufgrund des Coronavirus.

Geschäftsführer Wolfgang Plasser sagte: "Wir sind seit Ende letzter Woche mit der Tatsache konfrontiert, dass der Großteil unserer Kunden vorübergehende Werksschließungen bereits umgesetzt oder zumindest angekündigt hat. Wir werden daher auch in unseren Werken die Produktion in den nächsten beiden Wochen allmählich herunterfahren. Wir erwarten, nach Ostern teilweise wieder starten zu können. Mit dem Covid-19 Kurzarbeitsmodell haben wir die nötige Flexibilität, um sämtliche Mitarbeiter weiterhin zu beschäftigen und damit auch sicherzustellen, dass der Neustart erfolgreich gelingen wird." (APA)