Start-up

„Online-Dating“ für die Verpackungsindustrie

Eine Plattform, die Verpackungsprojekte und die passenden Hersteller von Verpackungsmaschinen zusammenbringt – das ist die Idee hinter dem Start-up PackPart.

Die Start-up-Gründer Julian und Christian Baumann.

Das Angebot der Verpackungsmaschinenhersteller ist groß und unübersichtlich – und die Anforderungen an sie sind oft vielfältig und individuell. Mit dem Start-up PackPart haben Christian Baumann und Julian Baumann den Versuch gestartet, Angebot und Nachfrage zusammenzubringen. Ihre Plattform ist im Prinzip vergleichbar mit Online-Dating-Plattformen. Dabei sollen Verpackungsmaschinenprojekte aus den Branchen Chemie, Pharma, Kosmetik, Lebensmittel und industrielle Güter mit Verpackungsmaschinenherstellern zusammengeführt werden.

Wie funktioniert PackPart?

Die Plattform analysiert das Leistungsspektrum der registrierten Verpackungsmaschinenhersteller, vergleicht es mit den spezifischen Projektanforderungen und erstellt anhand dieser Parameter für die Kunden eine Übersicht der passenden Verpackungsmaschinenhersteller. Auf Wunsch ist es dann möglich, alle Angebote zum Vergleich aufzuzeigen, sodass der Kunde sich das für sein Verpackungsprojekt passende aussuchen kann. Strukturierte und gezielte Projektanfragen vereinfachen die Angebotserstellung für Hersteller und bilden die Basis für die weitere Beratung bzw. Umsetzung. Bis zum Projektabschluss muss der Kunde nun lediglich weitere Informationen, Packmittel oder Probematerial zur Verfügung stellen; die Projektkoordination übernimmt das Team von PackPart.

Erste Erfolge

Die für Zuckerersatzmittel bekannte Firma Xucker GmbH, hat als eines der ersten Unternehmen den Matching-Prozess bis hin zur erfolgreichen Projektvergabe gemeinsam mit dem PackPart-Team erwirkt. Nach wenigen Wochen wurde ein passender Partner für die Herstellung der benötigten Maschinen ermittelt.