PLCnext Technology

Offene Steuerungsplattform für eine smarte Welt

Phoenix Contact erweitert sein Portfolio nach dem Motto "Enhance your automation thinking".

Automatisierung Phoenix Contact elektronik report

In einer sich schnell verändernden Welt, in der schon jetzt mehr Dinge als Menschen miteinander vernetzt sind, erlebt auch die Automation einen grundlegenden Wandel: Klassische Systemstrukturen entwickeln sich zu Cyber-Physical-Systems, und zukunftsfähige Automatisierungssyteme müssen flexibel, offen und vernetzt sein. Phoenix Contact hat dafür eine Plattform ins Leben gerufen, die neue Freiheitsgrade für die Automatisierung bietet: PLCnext Technology.

Offene Steuerungsplattform

PLCnext Technology ist die Basis der neuen, offenen Steuerungsplattform. Die Lösung erlaubt das parallele Programmieren mit etablierten Software-Tools wie z.B. Visual Studio, Eclipse, Matlab Simulink und PC Worx Engineer sowie die frei wählbare Verknüpfung des erstellten Programmcodes. So kombinieren Sie wahlfrei Funktionen nach IEC 61131-3 mit Routinen von C/C++, C# oder Matlab Simulink und verschmelzen diese zu einem Gesamtsystem. Auf der Messe selbst bietet Phoenix Contact seinen Besuchern direkt am Messestand mehrmals täglich Multimedia-Präsentationen zu diesem Thema.

SPS-typische Echtzeit-Performance

Die Stärken von PLCnext Technologie: SPS-typische Echtzeit-Performance und Datenkonsistenz auch für Hochsprachen und modellbasierten Code, grenzenlose Anpassungsfähigkeit durch schnelle, einfache Integration von Open-Source-Software, Apps und Zukunftstechnologien; intelligente Vernetzung durch Cloud-Anbindung und Integration aktueller und zukünftiger Kommunikationsstandards; schnelle Anwendungsentwicklung und komfortables Engineering.

Verwandte tecfindr-Einträge