Übernahme

Nicht alle chinesischen Investoren bedeuten etwas Schlechtes

Eine Teilstudie im Rahmen des Projekts „ChinaInvest“ der Hans Böckler-Stiftung ergab, dass das Engagement von chinesischen Investoren meist langfristig war.

Hans Böckler Stiftung China Produktion Anlagenbau Maschinenbau

Aufgrund dieser Erfahrungen beurteilte bisher die Mehrheit der Arbeitnehmervertreter den Einstieg der chinesischen Investoren durchaus positiv. Selbst bei wirtschaftlichen Schwierigkeiten in den investierten Unternehmen behielten die chinesischen Firmen oftmals die Langfrist-Perspektive bei. Meist wurden weitere Investitionen getätigt bzw. teilweise sogar Standortgarantien abgegeben.

Damit könnten die Übernahmen durch chinesische Firmen eine interessantere Option als kurzfristig denkende Investoren aus anderen Ländern bieten. Ob diese bis dato positiven Erfahrungen mit Investoren aus Fernost dauerhaft Bestand haben, wagten die Arbeitnehmervertreter gemäß der Studie noch nicht zu beurteilen. Zumal sich keine einheitliche Investitionsstrategie ausmachen lässt.

Verwandte tecfindr-Einträge