Personalie

Neuer Chef bei Carl Zeiss Jena

Die Tochter von Elektronikspezialist Carl Zeiss bekommt mit Stefan Häberle einen neuen Chef.

Carl Zeiss AG Menschen Personal Elektronik

Ab 1. August 2021 übernimmt Stefan Häberle den Vorsitz der Geschäftsführung der Carl Zeiss Jena GmbH.

Das deutsche Traditionsunternehmen Carl Zeiss Jena bekommt einen neuen Chef. Mit 1. August übernimmt Stefan Häberle den Vorsitz der Geschäftsführung. Das teilte der Optik- und Elektronik-Mutterkonzern Carl Zeiss AG mit.

Der promovierte Ingenieur folge auf Hellmuth Aeuglie, der sich in den Ruhestand begibt. Häberle managt die Firma um den Gründungsort des Konzerns zusammen mit Bernhardt Ohnesorge. Häberle kam 2012 von der Unternehmensberatung Boston Consulting Group zu Zeiss.

Carl Zeiss Jena ist die zentrale Servicegesellschaft für Produktionsleistungen der Zeiss-Gruppe. Nach früheren Angaben beschäftigt Zeiss in mehreren Tochterfirmen in Jena mehr als 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Derzeit wird ein dreistelliger Millionenbetrag in der Thüringer Universitätsstadt investiert, um ein neues Firmenareal für alle Zeiss-Töchter zu errichten.