BellEquip / Poynting

Multifunktionale Breitbandantenne 5G-ready

Mehrere Sende- und Empfangsantennen für drahtlose Hochleistungsübertragung in einem kompakten, wetterfesten Gehäuse integriert: Damit können deutlich mehr Bit/s pro genutztem Hz Bandbreite übertragen werden - im Außeneinsatz ebenso wie in großen Produktionshallen.

Die innovative neue Breitbandantenne von Poynting ist für den Außeneinsatz für M2M & IoT-Lösungen konzipiert, erlärt Antennenexpertin Jacqueline Miniböck von BellEquip: "Aber sie zeigt nicht nur in der Landwirtschaft, bei Öl- und Gasanlagen, Umwelt- und Wyassersystemen oder Energieversorgern ihre Stärken, sondern ist auch in der Industrie nutzbar, zum Beispiel für die Wi-Fi-Implementierung in großen Produktionshallen." Die XPOL-1-5G, so der Name der vom Zwettler Systemanbieters für ganz Österreich auf den Markt gebrachten Antenne, ist durch die MIMO-Technologie ein "universeller Leistungsgarant für zuverlässige LTE/5G-Anwendungen", verspricht Miniböck.

Klein, aber fein

Mit 2x2 und 4x4-MIMO-Technologie im kompakten XPOL-1 Gehäuse ist die omnidirektionale Breitbandantenne XPOL-1-5G von Poynting eine echte Neuheit am LTE/5G Antennenmarkt. Den Poynting-Entwicklern ist es gelungen, hervorragende Strahlungsmuster für LTE- und 5G-Ready-Bänder von 698 MHz bis 3800 MHz in kompaktes und zugleich robustes Design mit unterschiedlichsten Montagemöglichkeiten zu verpacken. Trotz verhältnismäßig kleinem Gehäuse bringt es die XPOL-1-5G zu einem durchschnittlichen Antennengewinn von 3 dBi. Das ist vor allem der innovativen Übertragungstechnologie MIMO (Multiple Input Multiple Output) zu verdanken. Damit ist es möglich, mehrere Sende- und Empfangsantennen in einem Gehäuse zu nutzen und drahtlose Hochleistungsübertragung von WLAN, WiMax und verschiedenen Mobilfunkstandards sicher zu stellen. Die XPOL-1-5G vereint also mehrere Antennen in einem wetterfesten Gehäuse, um somit wesentlich mehr Bit/s pro genutztem Hz Bandbreite zu übertragen.