Analyse

Mobile Robotik kennt nur Wachstum

Die Umsätze mit mobilen Robotern verdreifachen sich in den nächsten sieben Jahren. Das ist ein Ergebnis einer Analyse der Robotikspezialisten von Statzon aus Finnland.

Von
Robotik Omron Mobile Robotik

MiR zählt zu den Treibern der Technologie. 

Wachstumstreiber sind die Logistikwirtschaft und die Produktion, heißt es in der Analyse. 2020 erwirtschafteten Unternehmen mit mobilen Robotern rund zwei Milliarden US-Dollar. Bis 2028 rechnen die Verantwortlichen mit Umsätzen von 7,8 Mrd. US-Dollar. Europa ist der wichtigste Markt für die Anwendungen, dicht gefolgt von Nordamerika. Fast 80 Prozent der Anwendungen sehen die Analysten im Bereich Produktionsversorgung. Autonome Inventory Robots und Goods-to-Person Picking-Robots dominieren den Markt. Ihr Anteil liegt bei 80 Prozent. Zu den Treibern zählen Swisslog, MiR, Fetch und Omron. 

Aus redaktioneller Sicht fehlen aber zahlreiche chinesische Wettbewerber in der Analyse.