Forschung

MIT: Amerikaner investieren eine Milliarde in ein KI-Zentrum

Die chinesische Regierung investiert Milliardenbeträge in die Forschung zur künstlichen Intelligenz, jetzt ziehen die Amerikaner nach. Das Massachusetts Institute of Technology (MIT) gründet ein neues KI-College und stattet dieses mit einer Milliarde US-Dollar aus.

Von
IT MIT Künstliche Intelligenz USA

Am neuem MIT-College sollen Politologen und Informatiker oder Ingenieure und Biologen gemeinsam an KI-Projekten arbeiten. 

Die Forscher sollen im Winter starten, das neue Gebäude und die Labore kommen bis 2022. 350 Mio. US-Dollar kommen von Stephen A. Schwarzman, Chief Executive der Blackstone Group, der großen Private Equity-Firma. Das neue College soll Menschen aus Disziplinen wie Politikwissenschafte, Geschichte  (Geisteswissenschaften) oder Naturwissenschaften mit technischen Disziplinen wie Informatik zusammenbringen, um KI-Projekte anzustossen. Andere Forschungseinrichtungen würden diese Disziplinen noch trennen.