Personalia

Klaus Patzak wird neuer Finanz-Chef bei Schaeffler

Ab 1. August übernimmt Klaus Patzak das Ressort "Finanzen und IT" beim Zulieferer und löst damit Dietmar Heinrich ab, der Schaeffler verlässt, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu widmen. 

Schaeffler Siemens Personal Zulieferindustrie

Klaus Patzak (55) ist promovierter Betriebswirt und Diplom-Kaufmann sowie gelernter Industriekaufmann. 

Patzak begann seine Karriere nach Studium und Promotion in München 1993 im Zentralbereich Finanzen bei der Siemens, wo er zuletzt als Managing Partner für ausgewählte Beteiligungsgesellschaften, als Geschäftsführer der Siemens Gas & Power Management und als CFO des neuen Siemens Gas and Power-Geschäfts tätig war. Davor war er von 2016 bis 2018 Mitglied des Vorstands und Finanzvorstand der Bilfinger SE. Die gleiche Position übte er von 2011 bis 2016 bei Osram Licht aus. In den Jahren 2002 und 2011 bekleidete er verschiedene Führungspositionen im Bereich Corporate Finance bei Siemens, wo er unter anderem die Bereiche Bilanzrevision, Bilanzierung & Berichterstattung sowie die Hauptabteilung Reporting & Controlling leitete. Von 2000 bis 2002 war er Kaufmännischer Leiter des Geschäftsbereichs Drahtgebundene Kommunikation von Infineon. Zuvor übte er leitende Funktionen innerhalb der Zentralabteilung Finanzen bei Siemens aus und arbeitete zwei Jahre bei Siemens-Tochtergesellschaften in den USA. Patzak ist promovierter Betriebswirt und Diplom-Kaufmann sowie gelernter Industriekaufmann. 
 
Georg F. W. Schaeffler, Familiengesellschafter und Vorsitzender des Aufsichtsrats der Schaeffler, sagte: „Wir freuen uns, dass es gelungen ist, mit Herrn Dr. Klaus Patzak einen sehr erfahrenen und kompetenten Finanzvorstand für die Schaeffler zu gewinnen. Herr Patzak kommt in einer Zeit zur Schaeffler Gruppe, die mit großen Herausforderungen verbunden ist. Wir sind davon überzeugt, dass er mit seinen profunden Kenntnissen einen wichtigen Beitrag leisten wird, um die Schaeffler Gruppe erfolgreich für die Zukunft auszurichten. Seine umfassenden und langjährigen Erfahrungen in bedeutenden international tätigen Industrie- und Technologieunternehmen sind dabei für uns von besonderem Wert.“ Georg F. W. Schaeffler dankte zudem Dietmar Heinrich und sagte: „Herr Dietmar Heinrich war 25 Jahre bei der Schaeffler Gruppe tätig. Er hat sich in dieser Zeit große Verdienste erworben und dies in wichtigen Funktionen im In- und Ausland. Besonders hervorheben möchte ich, dass er sich während der Corona-Krise trotz seines geplanten Ausscheidens weiter mit überdurchschnittlich großem Engagement für die Schaeffler Gruppe eingesetzt hat. Im Namen aller Mitglieder des Aufsichtsrats bedanke ich mich bei Herrn Heinrich für seine Leistung über viele Jahre und wünsche ihm – auch im Namen meiner Mutter Maria-Elisabeth Schaeffler-Thumann – für seine neue berufliche Herausforderung viel Erfolg und privat alles Gute.“

Verwandte tecfindr-Einträge