Cybersecurity

Hasso-Plattner-Institut unterschreibt Charter of Trust

Das HPI unterzeichnet die von Siemens initiierte "Charter of Trust" auf der Münchner Sicherheitskonferenz. Inzwischen gehören der Allianz neben der Münchner Sicherheitskonferenz und Siemens weitere fünfzehn Unternehmen an.

Die "Charter of Trust" wurde bei der Münchner Sicherheitskonferenz 2018 auf Initiative von Siemens gemeinsam mit acht weiteren Industriepartnern ins Leben gerufen.

Weltweit verursachen Cyberangriffe bereits Schäden in Billionenhöhe - allein in Deutschland hat sich die Schadenssumme seit 2017 auf mehr als 100 Milliarden Euro verdoppelt und der Negativtrend hält weiter an. Das HPI engagiert sich seit vielen Jahren für Cybersicherheit und unterzeichnet daher heute auf der Münchner Sicherheitskonferenz gemeinsam mit zwei weiteren großen IT-Unternehmen die Charter of Trust. Die 2018 von Siemens initiierte Charta für mehr Cybersicherheit fordert verbindliche Sicherheitsregeln und -standards sowie mehr digitale Bildung, um die digitale Transformation zum Erfolg zu führen. "Angesichts der zunehmenden Vernetzung und unserer immer größeren Abhängigkeit von digitalen Technologien müssen wir die globalen Anstrengungen für Cybersicherheit dringend verstärken", fordert Professor Christoph Meinel, Direktor des Hasso-Plattner-Instituts (HPI). Weltweit müssten sich für die Etablierung dringend benötigter Sicherheitsstandards alle starken Partner enger zusammenschließen und an einem Strang ziehen. Die "Charter of Trust" wurde bei der Münchner Sicherheitskonferenz 2018 auf Initiative von Siemens gemeinsam mit acht weiteren Industriepartnern ins Leben gerufen. Inzwischen gehören der Charta neben der Münchner Sicherheitskonferenz und Siemens weitere fünfzehn Unternehmen an. Zudem begleiten das Hasso-Plattner-Institut (HPI), das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), das Nationale Kryptologische Zentrum (CCN) und die Technische Universität Graz die Arbeit der Charta als assoziierte Partner. Das HPI wird als Associated Partner künftig das Partnergremium beraten. Es verfügt als führendes IT-Universitätsinstitut und Digital Lab über jahrzehntelange Erfahrungen in vielen verschiedenen Bereichen der Cybersicherheit und bringt auf großen Konferenzen wie der Potsdamer Konferenz für Nationale Cybersicherheit regelmäßig relevante Stakeholder aus allen gesellschaftlichen Bereichen zum Austausch zusammen.

Verwandte tecfindr-Einträge