Robocup 2018

Grazer Roboter sind Weltmeister

Das Robocup Team Grips der TU Graz holt beim RoboCup 2018 in Montreal, Kanada, den Weltmeistertitel der Liga Logistics. Das Grazer Team schlug in einem spannenden Finale das Team Pyro aus Frankreich. Die Österreicher gewannen den prestigeträchtigen Industriewettbewerb.

Von

Die Grazer konnten sich in der wichtigen Industrieliga durchsetzen. 

Die Aufgabe in der Robocup Logistics League stand unter dem Motto “Industrie 4.0″. Die Idee ist hier durch intelligente Vernetzung von Prozessen und Maschinen Produktionsprozesse effizienter zu gestalten und auch verstärkte Individualisierung der möglichen Produkte zu erreichen. Die Roboter planen, realisieren und optimieren den Materialfluss und liefern Produkte gemäß dynamischer Aufträge in der modernen Fertigungslandschaft. Dabei sind vorab weder die verfügbaren Fertigungsanlagen noch das Produkt oder die Lieferzeit bekannt und die Fertigung muss online von den Robotern geplant werden. Die Logistics League ist eine Unterdisziplin der Robocup Industrial-Liga, die einen gemeinsamen Rahmen für die industrienahen Anwendungsligen des Robocup darstellt. 

Grips steht für Graz Robust and Intelligent Production System. Das Team nahm mit den Mitgliedern Sarah Haas, Jakob Ludwiger und dem Teamleader Thomas Ulz, alle von der TU Graz und Vanessa Egger von der Uni Graz am diesjährigen Bewerb im Kanada teil. Mit dem Team freuen sich Mentor Gerald Steinbauer vom Institut für Softwaretechnologie der TU Graz und die Partner und Unterstützer: Neben der TU Graz selbst, allen voran die Institute für Softwaretechnologie, Technische Informatik sowie Regelungs- und Automatisierungstechnik, sind das die Knapp AG, incubedIT sowie AccuPower Austria und PIA Automation Austria. 

Verwandte tecfindr-Einträge