Künstliche Intelligenz

Gen: MIT plant eine neue Programmiersprache

In dem Bestreben, das Feld der künstlichen Intelligenz zu demokratisieren und voranzubringen, haben Forscher des MIT eine neue Programmiersprache angekündigt.

Von
Industrie MIT KI

KI für Alle: Am MIT forschen Wissenschaftler an einer neuen Programmiersprache. 

In dem Bestreben, das Feld der künstlichen Intelligenz zu demokratisieren und voranzubringen, haben Forscher des MIT eine neue Programmiersprache angekündigt. Sie wurde für Computer Vision, Robotik, Statistik und mehr entwickelt.

Gen soll die neue Programmiersprache heißen. Sie zielt darauf ab, die Komplexität von Gleichungen zu verringern oder manuell Code schreiben zu müssen und es Forschern aller Qualifikationsstufen zu ermöglichen, Modelle und Algorithmen für die sogenannte künstliche Intelligenz zu erstellen. Nach Ansicht der MIT-Forscher hat die traditionelle probabilistische Programmierung einige Einschränkungen, die zu einem Mangel an Flexibilität und Effizienz führen. Gen behebt dieses Problem mit Modellierungssprachen, die es Benutzern ermöglichen, Modelle und Programmierkonstrukte auszudrücken, heißt es.