Fachmesse

Fachbeirat der Smart Automation erteilt IA4X eine Absage

Nun reagierte der Fachbeirat der Smart Automation auf das kürzlich von Matthias Limbeck vorgestellte Konzept einer neuen Fachmesse für Automatisierung "IA4X".

Der Fachbeirat hat entschieden: Die Smart Automation wird auch 2019 ihre Heimat im Linzer Design Center finden. 

Gestern (Mittwoch 16. Mai) wurden vom Fachbeirat der Fachmesse Smart Automation folgende Beschlüsse gefasst:

  • Die im Fachbeirat vertretenen Unternehmen votierten einstimmig dafür, auch in weiterer Zukunft exklusiv mit Reed Exhibitions als potentem Messeveranstalter zusammenzuarbeiten. Dies impliziert auch die unveränderte Nutzung der etablierten Messemarke Smart Automation.
  • Die turnusgemäß vom 14. bis 16. Mai 2019 im Design Center Linz angesetzte Smart Automation wird wie geplant durchgeführt. Sowohl im infrastrukturellen (Platzangebot für Aussteller) als auch im verkehrslogistischen Bereich (Parken, Shuttledienste) werden weitere Verbesserungs- bzw. Kapazitätsausweitungen vorgenommen.

Der Fachbeirat reagiert damit auf das kürzlich von Matthias Limbeck vorgestellte Konzept einer neuen Fachmesse für Automatisierung "IA4X" (Factory hat berichtet). Der ehemalige Reed-Chef versuchte zusammen mit der Messe Wels eine lukrative Alternative zur Linzer Smart Automation ins Leben rufen.  Entsprechend reagierte der Veranstalter Reed Exhibitions. "Wir haben keinen Platz für Messeexperimente", meinte Messeleiter Alexander Eigner. "Seit Jahren versucht Matthias Limbeck uns Veranstaltungen abzujagen. Kein einziges Thema wurde je etabliert, was nicht gerade der Reputation förderlich ist." Nun meldeten sich auch die Vertreter von Siemens, Beckhoff, Pilz und Rittal zu Wort. 

Manfred Brandstetter (Siemens): „Wir bleiben der etablierten Marke Smart Automation Austria treu, weil die Messe erfolgreich und bestens eingeführt ist. Die nächste Smart findet wie gewohnt wieder im Design Center in Linz statt.“

Armin Pehlivan (Beckhoff): „Wenn bei einem Rennen nur ein Teilnehmer teilnimmt, in diesem Falle Reed Exhibitions mit der Smart Automation, dann ist es sehr offensichtlich, dass dieser Teilnehmer gewinnt. Anders gesagt, eine wirkliche Entscheidung hat sich nie gestellt. Weder ein anderer Standort als Linz noch ein anderer Veranstalter als Reed Exhibitions konnte sich jemals für 2019 qualifizieren.“

White Paper zum Thema

Walter Eichner (Pilz): „Mir ist es sowohl persönlich als auch als Mitglied des Fachbeirates ganz besonders wichtig, dass es nun ein klares Committment für die Smart Automation Austria und für Reed Exhibitions als Veranstalter gibt. Eine derart starke Marke muss unbedingt so fortgeführt werden wie bisher und bedeutet für 2019 auch eine ganz klare Aussage zum Standort Design Center Linz.“

Marcus Schellerer (Rittal): „Die Marke Smart Automation Austria hat sich in den letzten Jahren zu DER Plattform für industrielle Automatisierung entwickelt und kann sehr gute Zukunftskonzepte vorweisen. Aus diesem Grund stehen wir von Rittal und ich persönlich als Mitglied des Fachbeirates dahinter, dass die Marke weiter ausgebaut wird. Der Veranstalter Reed Exhibitions mit internationalem Background und einer sehr zukunftsorientierten Denkweise ist ein Garant für eine positive Entwicklung der Marke Smart in der Zukunft.“