Werkzeugmessgeräte

Erfolg ist messbar

Der Werkzeugeinstell- und Messgeräte-Experte Zoller erweitert sein Produktportfolio um die neue Generation von „venturion“. Diese soll weitere Möglichkeiten zum Einstellen und Messen von Zerspanungswerkzeugen geben.

Zoller Digitalisierung Zerspanung Zerspanungswerkzeuge Lagerverwaltung

„venturion“ im Kontext von Digitalisierung, Vernetzung und Prozesssicherheit.

Der österreichische Werkzeugeinstell- und Messgeräte-Profi Zoller hat sein Produktportfolio erweitert und die neue Generation der Premiumbaureihe „venturion“ ergänzt. Diese soll weitere Möglichkeiten zum Einstellen und Messen von Zerspanungswerkzeugen geben, die sich aus dem Kontext der Digitalisierung, Vernetzung und Prozessicherheit ergeben.  „Mit Begeisterung für Mess- und Prüftechnik entwickelt Zoller seit 75 Jahren innovative Lösungen für mehr Wirtschaftlichkeit im Fertigungsprozess. Neben unserer Innovationskraft sind Kundennähe, Zuverlässigkeit und Langlebigkeit der Produkte eine Haltung – und ein Versprechen“, so Wolfgang Huemer, geschäftsführender Gesellschafter von Zoller Austria.    

Nach dem Motto „Alles aus einer Hand“, erfolgt beim oberösterreichischen Unternehmen die gesamte Entwicklung im eigenen Haus und soll das optimale Zusammenspiel von Mechatronik, Pneumatik, Hard- und Software garantieren. Ein Beispiel dafür ist „pilot 4.0“, die Messgerätesteuerung, Bildverarbeitung und Basis für TMS Tool Management Solutions. Die modular aufgebaute Werkzeug- und Betriebsmittelverwaltung soll Schritt für Schritt zur Optimierung des Fertigungsprozesses beitragen. Dabei sollen die Transparenz der Werkzeuge, Schnittstellen zu CAM-Systemen, effiziente Lagerverwaltung und Kostenkontrolle eine optimale Fertigungsorganisation sicherstellen.