Recycling

Erema-Tochter Pure Loop ermöglicht Materialtests in den USA

Was am Firmenstandort in Ansfelden bereits etabliert ist, macht Pure Loop nun auch in Übersee möglich: Ab sofort bietet der Spezialist für Shredder-Extruder-Recyclinglösungen auch in Nordamerika die Möglichkeit, die ISEC Maschine mit ihrem eigenen Material zu testen.

Erema Pure Loop Maschinenbau Maschinenbau Recycling Recyclingtechnik

Technikzentrum von Erema North America mit der Maschine ISEC evo 302 E.

Im Technikzentrum des Schwesterunternehmens Erema North America (ENA) in Ipswich, Massachussets, wurde dafür eine ISEC evo 302 Maschine in Betrieb genommen. Diese ist modular aufgebaut und kann so für unterschiedliche Anforderungen an Entgasung, Filtration und andere Leistungsparameter konfiguriert werden.

„Die USA und Kanada sind für das Inhouse-Recycling Segment, das wir mit unseren Vertriebspartnern vor Ort bedienen, ein wichtiger Markt. Mit einer Maschine an der auch unsere amerikanischen Kunden unverbindlich Testläufe mit ihrem Material durchführen können, unterstreichen wir die Bedeutung dieses Marktgebietes“, so Manfred Dobersberger, Managing Director von Pure Loop.

Nach dem Testlauf erhalten die Kunden ein Versuchsprotokoll mit den Qualitätswerten des produzierten Regranulats. Auf Wunsch können sie auch persönlich beim Testlauf anwesend sein, um einen Eindruck von der ISEC Maschine im Echtbetrieb zu erhalten und sich von deren Bedienbarkeit und der hohen Regranulatqualität zu überzeugen. „Sollte das Corona-bedingt oder aus anderen Gründen nicht möglich sein, können die Kunden aber auch per Videocall live dabei sein oder eine Videoaufzeichnung des Versuchs bekommen“, erklärt Kevin Hinterberger, der als Sales Manager bei Pure Loop verantwortlich für die Koordination der Materiatests ist.