Fotostrecke

Das war die 3. Industrierobotikkonferenz

Österreichs einzige herstellerunabhängige Konferenz für Industrierobotik ging gestern bei Pöttinger Landtechnik über die Bühne. Über 130 Branchenexperten trafen sich auf ein robotisches Stelldichein. Die besten Bilder zum Event.

Bild 74 von 74
© Matthias Heschl
Tipp: Benutzen Sie die linke bzw. rechte Pfeil-Taste Ihrer Tastatur um durch die Fotostrecke zu navigieren.
© Matthias Heschl

Volles Haus: Über 130 Teilnehmer trafen sich bei Pöttinger Landtechnik zur 3ten Industrierobotik-Konferenz. 

© Matthias Heschl
© Matthias Heschl

TÜV Austria war mit Sicherheitsthema dabei. 

© Matthias Heschl
© Matthias Heschl
© Matthias Heschl

Ein Elevator-Pitch von Sick zeigte, worauf es bei Sensorik ankommt. 

Hersteller, Integrator, Anwender: Sicherheitsexperte Georg Trzesniowski von TÜV Austria erklärte, wer wirklich für die Sicherheit bei Robotikprojekten verantwortlich ist. 

© Matthias Heschl
© Matthias Heschl

Georg Loisel von Melecs berichtet über sein Projekt mit Cobots. 

© Matthias Heschl

Wolfgang Weidinger, Geschäftsführer von Weidmüller Österrreich, lauschte auch den Vortragenden. 

© Matthias Heschl
© Matthias Heschl

David Scherrer (Universal Robots) zeigte gemeinsam mit Matthias Schreink (Alicona) wie Cobots eine Produktion verbessern können. 

© Matthias Heschl
© Matthias Heschl

Gastgeber Gregor Dietachmayr, Mitglied Geschäftsführung Pöttinger Landtechnik, gab Einblicke in seinen Betrieb. 

© Matthias Heschl
© Matthias Heschl

Zu Mittag gab es eine Werksführung bei Pöttinger Landtechnik. 

© Matthias Heschl
© Matthias Heschl
© Matthias Heschl
© Matthias Heschl
© Matthias Heschl
© Matthias Heschl
© Matthias Heschl
© Matthias Heschl

Mitveranstalter Erich Markl, Fakultätsleiter Industrial Engineering an der FH Technikum Wien berichtete über KI-Projekte in Russland. 

© Matthias Heschl

Mitveranstalterin Corinna Engelhardt-Nowitzky, Leiterin Studiengang Mechatronik & Robotik, gab in einem Forschungsblitzlicht Einblicke in die Arbeit der FH Technikum Wien. 

© Matthias Heschl
© Matthias Heschl

Workshop von Andreas Madlencnik (Siemens) über die Möglichkeiten eines digitalen Zwillings bei Robotik-Projekten. 

© Matthias Heschl
© Matthias Heschl
© Matthias Heschl
© Matthias Heschl
© Matthias Heschl
© Matthias Heschl
© Matthias Heschl
© Matthias Heschl
© Matthias Heschl
© Matthias Heschl
© Matthias Heschl

Martin Ruskowski, Vorstandsvorsitzender SmartFactory Kaiserslautern, über die Möglichkeiten einer autonomen Produktion und warum Roboter nicht Industrie 4.0 sind. 

© Matthias Heschl
© Matthias Heschl
© Matthias Heschl

Die neue Chefredakteurin von Factory, Doris Könighofer. 

© Matthias Heschl

WEKA-Industriemedien Eventmitarbeiterin Stephanie Nagl.

© Matthias Heschl

Scheidende Factory-Chefredakteurin Elisabeth Biedermann mit Erich Markl, Fakultätsleiter Industrial Engineering FH Technikum Wien.

© Matthias Heschl

Durch den Tag führte Elisabeth Biedermann. 

© Matthias Heschl

Martin Ruskoswski, Vorstandsvorsitzender SmartFactory Kaiserslautern, über die künftigen Wege der Robotik. 

© Matthias Heschl
© Matthias Heschl
© Matthias Heschl
© Matthias Heschl
© Matthias Heschl
© Matthias Heschl
© Matthias Heschl
© Matthias Heschl

Sven Kaluza, Omron Electronics, über die neuen Wege von Mensch und Roboter. 

© Matthias Heschl
© Matthias Heschl

Praxischeck von Integrator SEP Group: Clemens Fischer (CTO) über ein herausforderndes Greiferprojekt für einen heimischen Maschinenbauer.

© Matthias Heschl
© Matthias Heschl
© Matthias Heschl
© Matthias Heschl