Virtuelle Messe

Das erwartet Sie auf der SPS Connect

Die Automatisierungsmesse SPS findet vom 24. – 26.11.2020 zum ersten Mal online statt. Welche Aussteller und Fachbeiträge Sie im Netz dieses Jahr unter anderem erwarten.

Neben aktuellen Branchenthemen bietet die SPS Connect auch dieses Jahr namhafte Referenten aus Wirtschaft und Wissenschaft. Mit Siemens als offiziellem Partner verspricht die digitale Ausgabe der SPS ein guter Ersatz im Messeherbst zu werden. Sylke Schulz-Metzner, Vice President für die SPS, erklärt: „Wir sind stolz darauf, einen starken Partner wie Siemens an unserer Seite zu haben. Das Unternehmen ist eine tragende Säule der SPS und wir freuen uns, die gute Zusammenarbeit im Rahmen der virtuellen Veranstaltung weiter zu intensivieren.“

Breiter Themenmix und Besucher-Matching

Bei der Programmerstellung insbesondere Wert auf Relevanz und Aktualität der Themen gelegt. Neben Vorträgen zur smarten und digitalen Automatisierung stehen jeden Tag zwei unterschiedliche Themenschwerpunkte auf der Agenda, die durch Keynotes, Fachvorträge, Talkrunden und Ausstellerbeiträge näher beleuchtet werden.

Das Themenspektrum reicht von Cyber Security und IT in der Fertigung über Robotik/Functional Safety/Motion/DC-Infrastruktur und Künstlicher Intelligenz bis hin zu intelligenten Bedienkonzepten, Sensorik, Industrie 4.0, Digitaler Zwilling und Industrielle Kommunikation. Abgerundet wird das Angebot durch aktuelle Themen wie die Auswirkungen der Corona Pandemie auf die Industrie, zum Beispiel in einem Vortrag von Gunther Kegel, ZVEI-Präsident, mit dem Titel “Corona – Katalysator für die Digitalisierung?”.

White Paper zum Thema

Mit einer KI-gestützten Matchmaking-Funktion bietet die SPS Connect aber auch interessante Networking-Möglichkeiten. Aussteller und Teilnehmer werden dabei auf Basis ihrer Angaben im Bereich Suche/Biete, ihrer Profildaten sowie ihres individuellen Nutzerverhaltens zusammengebracht.

Siemens: 3D-Druck sowie Edge- und Cloud Computing

Der offizelle Partner Siemens wird den Teilnehmern der SPS in Talkrunden und Fachvorträgen einen umfangreichen Einblick in neueste Technologien wie KI, 5G, 3D-Druck sowie Edge- und Cloud Computing bieten. „Als Plattform für intensive Fachgespräche und den Austausch mit Kunden und Partnern, spielt die SPS für Siemens eine zentrale Rolle. Dadurch konnten langjährige Kundenbeziehungen aufgebaut und Partnerschaften vertieft werden. Wir unterstützen die SPS Connect als virtuelle Veranstaltung und freuen uns, durch unsere Beteiligung auch weiterhin mit unseren Kunden im Dialog zu bleiben, um gemeinsam die digitale Transformation der Industrie voranzutreiben. Mit dem Ziel werden wir mehr Intelligenz in Produktdesign und Produktion bringen, indem wir Automatisierungs- und Digitalisierungslösungen mit Zukunftstechnologien wie Künstlicher Intelligenz, Edge und Cloud Computing oder Additive Manufacturing verbinden. Auf unserer virtuellen Veranstaltung „Digital Enterprise SPS Dialog“ am 26.11.2020 vertiefen wir diese Themen in persönlichen Gesprächen und zeigen in einem virtuellen 3D-Showroom weitere Highlights“ so Marcus Bliesze, Marketingleiter Factory Automation, bei Siemens Digital Industries.

Sick: digitale Integration

Auch Sick nimmt unter dem Motto Go beyond teil. Daten sind die Rohdiamanten und Basis jeder Digitalisierung. Intelligente Sensoren heben diesen Schatz – und digitale Komplettlösungen des Sick Integration Space bringen die Rohdiamanten zum Glänzen. Auf der Web-Messe SPS Connect zeigt Sick im Rahmen von Vorträgen und in Roundtable-Diskussionen, was smarte Sensoren als Datenlieferanten für die vernetzte und digitale Welt leisten können. Ebenfalls präsentiert werden digitale Komplettlösungen – basierend auf intelligenten Algorithmen und perfektioniert durch Künstliche Intelligenz.

Eplan und Rittal: Lieferfähigkeit und Online-Services

Eplan und Rittal sind virtuell präsent und stellen in Vorträgen und Produktbeiträgen ihr umfassendes Lösungsspektrum vor. Sie unterstützen Unternehmen in der aktuellen Krise und auf ihrem Weg in Richtung industrieller Transformation. Auf die Frage „Was zählt jetzt?“ geben die Schwesterunternehmen praxisnahe Antworten. Im Zentrum des Leistungsangebots stehen Themen, die in Pandemiezeiten den Unterschied machen: Lieferfähigkeit, Online-Services, Cloud-Engineering, Industrialisierung im Steuerungs- und Schaltanlagenbau, Produkt-Innovationen sowie Datensouveränität. Ebenso stellt die Schwestergesellschaft German Edge Cloud ihre Neuentwicklung Oncite vor – die erste KI-basierte und echtzeitfähige Edge-Cloud-Lösung für fabrikinterne Industrie 4.0-Prozesse.

Pilz: Produktive und wirtschaftlich Sensoriklösungen

Unter dem Messemotto „Be safe and secure with Pilz“ zeigt Pilz auf der virtuellen Plattform der internationalen Fachmesse sichere Automatisierungslösungen rund um die smarte und digitale Automation, die die Aspekte Maschinensicherheit (Safety) und Industrial Security gleichermaßen berücksichtigt. Schwerpunktthema ist die umfassende Zugangskontrolle bei gleichzeitiger Produktivität.

Produktneuheiten hierzu aus den Bereichen Sensorik PSEN (Pilz Sensorik), Bedienen und Beobachten sowie dem Produktbereich der konfigurierbaren sicheren Kleinsteuerungen PNOZmulti 2 runden den digitalen Messeauftritt ab. Darüber hinaus präsentiert das Unternehmen auf der SPS Connect Neuheiten aus dem Antriebstechnik-Portfolio PMC (Pilz Motion Control).

Rockwell: Hardwarekomponenten und die Zukunft der Automatisierung erleben

Durch Formate wie die virtuelle Hausmesse VirtualConnect und die digitale Diskussionsreihe Management Perspectives ist Rockwell Automation nicht erst seit diesem Jahr Vorreiter virtueller Veranstaltungsformate. Kein Wunder also, dass das Unternehmen auch auf der SPS Connect mit einer virtuellen Präsenz vertreten sein wird und innerhalb dieses Rahmens die Vision des Connected Enterprise vorstellt. Neben modernsten Hardwarekomponenten erwarten die Teilnehmer der SPS Connect auch Informationen zur neuen Version des hauseigenen Prozessleitsystems PlantPAx 5.0 und Updates zur Zusammenarbeit mit PTC. Zudem besteht die Möglichkeit, einen digitalen Spaziergang über den Messestand der letztjährigen realen SPS zu unternehmen. Für einen eingehenden virtuellen Eindruck aller Produktneuheiten und Technologiedemonstrationen steht den Teilnehmern der SPS Connect in diesem Jahr zudem die Hausmesse Automation Fair von Rockwell Automation zur Verfügung. Innerhalb der neu entstandenen virtuellen Welt können Besucher digital die Zukunft der Automatisierung erleben, ohne dabei die eigenen vier Wände verlassen zu müssen.

Das Speaker-Line-up 

Für die Fachbeiträge haben sich u. a. Gerd Hoppe (Corporate Management, Beckhoff Automation) mit dem Thema Cloud (Gaia-X) und Marco Link (Geschäftsführer, Amados), der über die Wertschöpfung aus Maschinendaten mit Spannung spricht, angekündigt. Vorträge über die Relevanz von 5G kommen von Frank Hakemeyer (Director Marketing & Development Communication Interfaces, Phoenix Contact) und Dr. Andreas Müller (Chairman, 5GACIA). Darüber hinaus präsentieren Experten neueste Technologien und Ansätze zum Beispiel aus den Bereichen TSN und OPC UA sowie Single Pair Ethernet.

Informationen zur Messe

Die SPS Connect findet vom 24. – 26.11.2020 statt.

Jetzt ein gratis Ticket mit dem Rabattcode SPS2XMEWEK sichern. Hier geht es zur Messewebsite