Künstliche Intelligenz und Digitalisierung

Corona als Chance für Digitalisierung und Vernetzung

Durch die Corona-Pandemie wurde das Zusammenspiel von medizinischen und technischen Potenzialen zur Selbstverständlichkeit. Welche Möglichkeiten bietet dabei die Künstliche Intelligenz?

Von

Die Corona-Pandemie bietet Chancen für neue Entwicklungen in den Bereichen Künstliche Intelligenz, Digitalisierung und Vernetzung.

Die Corona-Pandemie stellt eine Krise dar, doch gleichzeitig bietet sie auch Chancen. Denn die Forschung vernetzt sich immer mehr. Das Ziel? Innovation durch Kooperation. Außerdem setzt man auf Künstliche Intelligenz, im Englischen Artificial Intelligence.

Artificial Intelligence in der medizinischen Digitalisierung

Die Digitalisierung erlebt in Medizin und Forschung derzeit einen Höhepunkt. „Digitale Technologien können den Wissenstransfer kanalisieren und bieten ungeahnte Möglichkeiten, Diagnose- und Therapieentscheidungen zu erleichtern“, meint PRAEVENIRE Präsident und ehemaliger Finanzminister Hans Jörg Schelling. Dabei spielen Themen wie Telemedizin, die Nutzung von Big Data oder Softwarelösungen in der personalisierten Präzisionsmedizin ebenso eine große Rolle wie die Wissensverdoppelung (das medizinische Wissen verdoppelt sich alle drei Monate) oder Artificial Intelligent Decision Support Systems (IDSS) zur Entscheidungsunterstützung von operativen und strategischen Aufgaben. Diese Bereiche sollen die Zukunft der Forschung prägen.