Robotik

Cobot Chuck wird um KI erweitert

6 River Systems setzt KI zur Optimierung des Workflows im Fulfillment ein.

6 River Systems Robotik Logistik Cobot

Die Chuck-Cobots können nun Kommissionierung und Verpackung mit Hilfe von KI optimieren.

US-Lagerautomatisierer 6 River Systems hat seine Chuck-Cobots um eine Software ergänzt, die hilft, Lagerzonen in Echtzeit zu steuern, Laufwege für Kommissionierer zu optimieren und die Produktivität des gesamten Fulfillment-Workflows zu steigern.

Auf der Grundlage der vorhandenen Daten werden die eingehenden Aufträge zunächst in verschiedene Kategorien eingeteilt: Bestellungen mit mehreren Auftragspositionen, mit einer Auftragsposition mit mehreren Produkten und Einzelbestellungen. Für die Bearbeitung der Aufträge wird der ideale Weg mit der kürzesten Laufzeit bestimmt.

Cloudbasierte Algorithmen gruppieren beispielsweise Aufträge mit gleichen Pick-Anforderungen und verteilen die Arbeit je nach Bedarf auf einzelne Chucks, immer mit dem Ziel, die Wege der Mitarbeiter zu reduzieren. Dabei übernimmt die All-in-one-Kommissionier- und -Sortierlösung Mobile Sort eine wichtige Aufgabe. Mit Mobile Sort wird eine intelligente, mehrstufige Kommissionierung und Konsolidierung möglich. Die Sortierstation mit dem sogenannten smarten Kiosk, den mobilen Put-to-Light-Walls und dem Kommissionierroboter Chuck führt zu einer fehlerfreien, schnellen Zuordnung der Waren und steigert damit den Auftragsdurchsatz.

White Paper zum Thema

Bestellungen mit mehreren Auftragspositionen werden dabei beispielsweise in größeren Chargen zusammengefasst. Dann erfolgt ein Abgleich mit der aktuellen Situation. Einflüsse wie die personelle Besetzung und Auslastung oder andere Besonderheiten im Betrieb werden berücksichtigt. Die Software legt auf der Basis dieser Informationen fest, welche Aufträge wie am effizientesten mit Chuck bearbeitet werden können. Es erfolgt beispielsweise eine neue Unterteilung in verschiedene Bestellkategorien unter Einsatz von Mobile Sort.

Simulation des gesamten Workflows

Fertig kommissionierte Behälter werden anschließend in die Packstation geliefert und je nach Auftragstyp bearbeitet. Nach dem Scannen der Artikel oder Behälter erhält der Mitarbeiter genaue Angaben zum Inhalt und zur Größe der einzelnen Verpackungen. So ermöglicht das Packout-System einen beschleunigten, fehlerfreien Verpackungsprozess und erhöht damit den Durchsatz sowie die Produktivität des Vorgangs.

Mit Chuck und der dazugehörigen Software simuliert und optimiert 6 River Systems also den gesamten Fulfillment-Workflow. Dabei ist das System mit jedem Lagerverwaltungs- oder ERP-System kompatibel und lässt sich in wenigen Wochen in jedes Lagerlayout integrieren. Im Ergebnis profitieren Anwender von perfekt auf die Lagersituation abgestimmten Wegen, optimierten Kommissionierprozessen, schnelleren Verpackungsprozessen, gesteigerter Bearbeitungsqualität und einem Maximum an Effizienz.