Antriebssysteme

Die 4 großen Chancen der Brennstoffzelle

Norwegen macht's vor und verbietet ab 2025 Diesel- und Benzinautos.

Von
Energie Antriebe Daimler Automobil

Strikte Klimaziele: Norwegen will als erstes Land der Welt Benzin- und Dieselautos verbieten. Im Bild: Trollfjord, Lofoten.

1. Sinkende Preise

Brennstoffzellen-Autos müssen bezahlbar werden. Die Autobauer gehen davon aus, dass der Serienpreis bald zwischen 30.000 und 50.000 Euro liegen wird.

2. Testmarkt Nordeuropa

In Skandinavien sollen Brennstoffzellen-Fahrzeuge verstärkt eingeführt werden, weil diese Länder schon heute führend bei Wasserkraft- oder Windenergie sind. Es wird ein flächendeckendes Netz an Tankstellen entstehen. Ab 2025 will Norwegen sämtliche Diesel und Benzinautos verbieten. In Österreich diskutiert man derzeit über Strafsteuern für neu gekaufte Diesel- und Benzinautos ab 2020. 

3. Energie-Mobilitäts-Grid

In der dezentralen Energieversorgung kann das Brennstoffzellen-Auto einen festen Platz einnehmen. Nach Gebrauch wird das Auto direkt an das häusliche Energiesystem eines Hauses angeschlossen. Autos können dann aber auch Energie abgeben, die gerade für den Haushalt gebraucht wird. Autos stehen so nicht mehr „dumm rum“, sondern überbrücken über Micro-Grids Spitzenzeiten in der Energienutzung.

4. Realistische Klimaziele

Brennstoffzellen-Fahrzeuge werden einen großen Beitrag zur Erreichung der Klimaschutzziele im Verkehrsbereich leisten. Experten rechnen mit Marktanteilen von 20 bis 50 Prozent am weltweiten Fahrzeugabsatz im Jahr 2050.

White Paper zum Thema