Maschinenbau

Boost Automation: Innviertler Maschinenbauer gründen neues Unternehmen

Innerhalb kürzester Zeit hat sich die Fill Maschinenbau entschlossen, den langjährigen Partner SEP Automation zu übernehmen und die Boost Automation GmbH zu gründen.

v.l.: Andreas Fill (CEO und Eigentümer der Fill Gesellschaft m.b.H.) und Mario Redhammer (CEO der Boost Automation GmbH).

Die in die Insolvenz gerutschte SEP Automation wird mit 1. Juli unter dem neuen Namen Boost Automation GmbH in die Fill Gruppe eingegliedert. Sämtliche Mitarbeitende des im burgenländischen Hornstein ansässigen Unternehmens werden übernommen. Boost Automation ist in den Bereichen Automatisierung von kleineren Projekten, Retrofit bestehender Anlagen sowie Service und Dienstleistungen aktiv und ergänzt somit das Produktportfolio von Fill Maschinenbau. Neben Fill China, Fill Mexiko und Fill USA ist das neue Unternehmen die vierte Tochtergesellschaft der Innviertler Maschinenbauer.

„Unser langjähriger Partner ist ein junges und kreatives Unternehmen mit großer Innovationskraft. Unter dem neuen Namen Boost Automation GmbH werden wir diese Kompetenzen weiter ausbauen und die zahlreichen Synergien bestmöglich nützen. Wir sehen großes Potenzial und eine Bereicherung der Fill Gruppe durch die Gründung“, erklärt Andreas Fill, CEO und Eigentümer von Fill Maschinenbau. Grundsätzlich wird die größtmögliche Eigenständigkeit des Unternehmens angestrebt und der bisherige Kundenstock zur Gänze übernommen.

Vorteile des Standorts Burgenland

Neben der Ergänzung des Fill Produktportfolios und der damit einhergehenden Stärkung des Know-hows im Bereich Software bietet auch der Standort in Hornstein, Burgenland, einige Vorteile. Die Nähe zu Wien mit zahlreichen angrenzenden HTLs und Fachhochschulen verschafft Fill den direkten Zugang zu diesen Ausbildungsstätten und den Fachkräften von morgen.

White Paper zum Thema

Zukunft der Mitarbeitenden

Die bisherigen Leiter der SEP Automation GmbH Bernhard Haas (Vertrieb) und Andreas Fischer (Software) werden ebenso übernommen wie die rund 20 Mitarbeiter*innen. Um das neue Unternehmen bestmöglich in die Fill Gruppe einzubinden, übernimmt Mario Redhammer (Bereichsleiter E-Technik bei Fill) die Geschäftsführung der Boost Automation GmbH. Stellvertretend wird ihm Fill COO Günter Redhammer zur Seite stehen.