Anwenderbericht

Anthony Machine setzt auf Schnellwechselsystem von Kennametal

Anthony Machine und Kennametal arbeiten gemeinsam an einer Verkürzung der Rüstzeiten. Diese soll mit Revolverspanneinheiten und einem Werkzeug-Schnellwechselsystem auch gelingen.

Von

Da sich das Kennametal-Schnellwechselsstem auf den Universaldrehmaschinen des Typs NLX so gut bewährt hat, plant Anthony Maschine nun, den Einsatz dieser Schnellwechselsysteme auch auf andere Teile der Fertigung auszudehnen.

Der texanische Lohnfertiger Anthony Machine arbeitet mit Revolverspanneinheiten und einem Werkzeug-Schnellwechselsystem von Kennametal. So können die Rüstzeiten deutlich verkürzt und die Maschinenauslastung erhöht werden. Die Revolverspanneinheiten sind für Werkzeugaufnahmen mit einem Durchmesser von 32 bis 63 mm geeignet. Sie lassen sich mit statischen und angetriebenen Werkzeugen bestücken und eignen sich für fast alle Drehmaschinen.

Mehr als 80 CNC-Drehzentren können so mit einem schnellen und flexiblen Werkzeug-Schnellwechselsystem ausgestattet werden. Die Werkzeuge lassen sich mit den Revolverspanneinheiten schnell und genau positionieren. Toleranzen von 0,013 mm bei großer Wiederholgenauigkeit sind dabei kein Problem. Die Werkzeuge sind in der Revolverspanneinheit übersichtlich angeordnet, was die Arbeit vereinfacht. 

Anthony, Machine, /, Kennametal © Anthony Machine / Kennametal

Mohsen Saleh und Mark Garland, Maschinenbediener an einer der CNC-Maschinen, sprechen über ein Werkstück, das bei Anthony Machine auf einem der Universal-Drehzentren von DMG Mori, einer NLX 3000 1250, gefertigt wurde.

White Paper zum Thema

Das sagen die Anwender

Laut Fertigungstechniker Daniel Goller von Anthony Machine stand schnell fest, dass auf den neuen Maschinen die Revolverspanneinheiten und das KM-Schnellwechselsystem von Kennametal zum Einsatz kommen sollten. „Im Laufe der Jahre haben wir einige maßgeschneiderte Werkzeughalter mit dem KM-Schnellwechselsystem ausgestattet und diese Einheiten auf unseren CNC-Drehmaschinen und Bearbeitungszentren installiert, um das Ausdrehen und andere Bearbeitungen vornehmen zu können. Auch auf einigen unserer manuell gesteuerten Revolverdrehmaschinen wird das Schnellwechselsystem von Kennametal eingesetzt, da die Werkzeuge so viel flexibler und genauer positioniert werden können“, erklärt Goller. „So manches Mal hat Kennametal letztlich den Zuschlag für einen neuen Auftrag erhalten, weil wir mit unserem KM-Schnellwechselsystem Toleranzen und Oberflächengüten gewährleisten konnten, die andere Anbieter mit ihren konventionellen Werkzeugen bei Weitem nicht erreichen.“

Dieselbe Meinung vertritt auch Produktionsleiter Mohsen Saleh von Anthony Machine: „Die Unterschiede sind gewaltig“, meint er. „Im Vergleich zu den herkömmlichen, mit Befestigungskeilen oder Spannschrauben arbeitenden Systemen lassen sich die Werkzeuge mit den Kennametal-Revolverspanneinheiten viel schneller und genauer positionieren. Mit den Spanneinheiten von Kennametal ist es ein Leichtes, Toleranzen von 0,013 mm einzuhalten, und das bei hervorragender Wiederholgenauigkeit. In der Revolverspanneinheit sind alle Werkzeuge übersichtlich angeordnet, dadurch wird die ganze Arbeit spürbar vereinfacht. Bei herkömmlichen Werkzeugsystemen mit Zylinderschäften und Bohrstangen kommt es immer wieder zu unerwünschten Nebeneffekten wie Vibrationen oder Rattern. Bei den Spannvorrichtungen von Kennametal treten solche Probleme gar nicht auf.“

Verwandte tecfindr-Einträge