Coronavirus

Airbus setzt Produktion aus

In Frankreich und Spanien stoppt Airbus seine Produktion für vier Tage. Beide Länder sind vom Coronavirus besonders stark betroffen.

Coronavirus Airbus

Der Konzern will strenge Hygiene-Regeln im Betrieb umsetzen.

Der Flugzeughersteller Airbus setzt wegen der Coronavirus-Pandemie seine Produktion in Frankreich und Spanien bis Ende dieser Woche aus. In den kommenden vier Tagen sollten strenge Hygiene-Maßnahmen im Betrieb umgesetzt werden. Airbus wolle so "die Sicherheit und die Gesundheit der Angestellten garantieren". In den Produktionsstätten soll es demnach strikte Abstands- und Reinigungsregeln geben. Wo möglich, sollen Mitarbeiter zudem in Hausarbeit am Computer geschickt werden. In Frankreich beschäftigt Airbus rund 48.000 Menschen. Die Produktion findet hauptsächlich am Stammsitz im westfranzösischen Toulouse statt. In Spanien gibt es 2.700 Mitarbeiter mit einer Fertigung in Sevilla. Damit setzt der Flugzeughersteller die Auflagen und Empfehlungen der spanischen und französischen Regierungen um. Beide Länder sind vom Coronavirus besonders stark betroffen. In Spanien gab es zuletzt knapp 9.200 Infektionsfälle und 309 Tote, in Frankreich mehr als 6.600 Infektionen und 148 Tote.

Welche Auswirkungen erwarten Sie für Ihren Betrieb? Können Sie für Ihre Mitarbeiter oder Kollegen Home Office-Lösungen anbieten? Tauschen Sie sich gerne mit uns aus und teilen Sie uns auf Facebook mit, wie Sie in Ihrem Unternehmen mit der Situation umgehen.