ICP

50 Prozent flacher als Standard-Boards

Thin Mini ITX Mainboards bieten neue Möglichkeiten für Panel PCs, Anzeigesysteme oder Embedded Systeme.

Mainboards IPC elektronik report Panel PC HMI Embedded Systeme

Das Thin Mini ITX Format entspricht größentechnisch dem Standard Mini ITX Formfaktor und unterscheidet sich in erster Linie durch die Bauhöhe und den Spannungseingang. Thin Mini ITX Boards verfügen meist über horizontal liegende Steckanschlüsse und kommen so auf nur rund 50 Prozent der Bauhöhe von Standard Mini ITX Boards. Auf dem IO Shield befinden sich in der Regel zwei Displayanschlüsse, zwei Netzwerkanschlüsse, vier USB sowie Audio und der Anschluss für die Spannungsversorgung. Thin Mini ITX Boards sind weder wie Standard Boards mit einem 24 poligen Spannungsanschlussstecker bestückt, noch benötigen sie die übliche Bandbreite an Spannungen eines ATX Boards. Ausreichend ist eine Einzelspannung von 12 Volt oder bei Weitbereichsspannungseingängen eine Spannung zwischen 8 bis 24VDC. Diese kann entweder über den frontseitig angebrachten 2-poligen Steckanschuss oder den 4-poligen Steckanschluss auf dem Board eingespeist werden. Das bringt geringerer Platzbedarf und somit flachere Systeme, dazu auch einfachere Spannungsversorgung sowie geringere Wärmeentwicklung bei Verwendung externer Spannungsversorgungen.

Als Basis für Berechnungen verwenden Thin Mini ITX Boards von ICP Deutschland Intel-Prozessoren. Ein weiterer Vorteil bei Verwendung eines Thin Mini ITX Boards mit Prozessorsockel ist das fest definierte Design des Sockels. Der Sockel befindet sich über Generationen hinweg immer an derselben Stelle. Dies macht die Verwendung von Heat Pipe Kühllösungen besonders rentabel, da bei einem Wechsel des Boards die Kühllösung weiterverwendet werden kann. Ferner stehen umfangreiche EA Standard Schnittstellen zur Verfügung. Mehrere Netzwerkschnittstellen, USB, serielle Schnittstellen wie RS-232, RS-422 oder RS485, Display Port, HDMI, LVDS oder eDP, Audio oder LPT und PS/2 sind einige davon. Für kundenspezifische Funktionen kann zur Erweiterung auf PCI Express Steckplätze, M.2 oder Mini PCIe zurückgegriffen werden. Standard Speichermedien wie 2,5“ oder mSATA Solid State Disks können an SATA Anschlüssen, mSATA oder M.2 Steckplätzen angeschlossen werden. Zur Absicherung des Systems bieten die Boards einen Pin Header für Trusted Plattform Module.