Robotik

1.400 Fanuc-Roboter für VW

Der Automatisierungsexperte Fanuc beliefert mit Emden und Chattanooga zwei Standorte des Auto-Riesen VW. Wofür die Roboter eingesetzt werden, erfahren Sie hier.

Industrierobotik Robotik Fanuc Volkswagen Elektrofahrzeuge

Fanuc-Roboter kommen sowohl im klassischen Automobilbau als auch in der Produktion von E-Fahrzeugen zum Einsatz.

Der Automatisierungsspezialist und Industrieroboterhersteller Fanuc hat seinen Hauptsitz am japanischen Berg Fuji. Bereits seit über 40 Jahren ist Fanuc allerdings auch in Deutschland ansässig. Nun liefert das Unternehmen insgesamt rund 1.400 Roboter an die VW-Werke im ostfriesischen Emden und in Chattanooga, USA.

Robotertechnik für Elektrofahrzeuge

Die Fanuc-Roboter sollen im Karosseriebau und in der Batterieproduktion eingesetzt werden. „Die Anforderungen an die Robotertechnik haben sich durch den Bau von Elektrofahrzeugen geändert“, sagt Thomas Eder, Geschäftsführer von Fanuc Österreich. Auch ABB hatte vor Kurzem einen Auftrag über 800 Industrieroboter von Volkswagen Nutzfahrzeuge erhalten, die im Karosseriebau in Hannover eine neue Generation von Elektrofahrzeugen unterstützen werden.

Derzeit wird der VW-Standort Emden zu einem der modernsten Standorte der Automobilindustrie umgewandelt. Ab 2022 produzieren dort mehr als 800 Fanuc-Roboter eine neue Generation von VW E-Fahrzeugen. Das Werk in Chattanooga wird zum Zentrum der VW-Fertigung von E-Fahrzeugen in Nordamerika ausgebaut. Ab 2022 werden in Chattanooga etwa 600 zusätzliche Fanuc-Roboter eingesetzt.

White Paper zum Thema

EMO, EMO 2017, FANUC, Hannover Messe, exhibition, fair, show, yellow © Fanuc/ 2017 - Sabino Parente Photographer

Fanuc bietet über 100 Robotermodelle. Auch Fräs-, Drahterodier- und Spritzgussmaschinen sowie Laser gehören zum Portfolio.

Sicheres Service

Um sein produktlebenslanges Serviceversprechen einzuhalten, unterhält Fanuc unter anderem in Europa zahlreiche Niederlassungen, ein 40.000 Quadratmeter großes Waren- und Ersatzteillager sowie einen Wartungs- und Reparaturservice. In Deutschland rücken Fanuc-Servicemitarbeiter auch nachts aus, um Roboter im Notfall sofort reparieren zu können.